Aktionen und Projekte

Nikolausfeier

Am Mittwoch, 6.12.2017, fand unser Nikolausfest statt. Bereits seit Tagen wurde in der Grundschule Stadelhofen eifrig gebastelt, dekoriert und gesungen. Dank der Mithilfe von Kollegium und Elternbeirat entstand eine wunderschöne, weihnachtlich Atmosphäre, die die Sanierungsarbeiten (fast) vergessen ließ. Pünktlich um 16 Uhr versammelten sich alle Kinder draußen vor dem Eingang, um den Nikolaus mit zwei Liedern und Flötenstücken zu begrüßen. Auf dem stimmungsvoll mit einigen Feuerschalen und –körben dekorierten Pausenhof kam der Nikolaus im Dämmerlicht in einem schönen Rahmen aus dem Haus. Nachdem alle Klassen aus dem „Goldenen Buch“ vorgelesen bekamen, was sie bereits gut machen und können und wo sie sich noch steigern könnten, durfte jedes Kind sich ein Nikolauspäckchen holen.
Viel Spaß hatten die Kinder im Anschluss bei den verschiedenen Bastelaktionen im Schulhaus. Die Eltern versammelten sich draußen um die Feuer oder um die weihnachtlichen Tische im Haus. Mit mehreren Bastelarbeiten bepackt machten sich schließlich alle gegen 18 Uhr wieder auf den Heimweg.
Herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben!
  17 Bilder in der Diashow

Preisgeld „Aktion Löwenzahn“

Auch im letzten Schuljahr durfte sich unsere Schule wieder über einen Preis bei der „Aktion Löwenzahn“ freuen. Die silberne Löwenzahn-Medaille und ein Preisgeld von 100 Euro gibt es für das eifrige Sammeln der Löwenzahnkarten. Vielen Dank an alle, die ihre Löwenzahnkarten beim Zahnarzt regelmäßig abstempeln lassen!
Das Geld werden wir in Spiel- und Sportgeräte für die Kinder investieren!
  1 Bilder in der Diashow

Weihnachtspäckchen-Aktion

Auch in diesem Schuljahr beteiligte sich unsere Schule an der Päckchen-Aktion des Heiligenstädter Missionsvereins "Lasst uns gehen". Viele Päckchen kamen zusammen und wurden in der Pausenhalle gesammelt. Das Kollegium war sehr erfreut über die große Hilfsbereitschaft und Solidarität der Kinder. Vielleicht denken die Spender am Weihnachtsabend an die vielen leuchtenden Kinderaugen, die es bei den Hilfsbedürftigen geben wird. Vielen Dank an alle Eltern und Kinder!
  1 Bilder in der Diashow

Bundesweiter Vorlesetag - 2. und 3. Klasse lesen im Kindergarten

Nach der ersten Unterrichtsstunde sind wir zusammen mit der 2. Klasse zum Kindergarten gelaufen. Unsere Klasse hat sich in drei Gruppen aufgeteilt. In „Die keine Hexe“, „Räuber Hotzenplotz“ und „Geschichten vom Frieder“. Immer zwei oder mehrere Kinder haben eine Geschichte vorgelesen. Laila und ich haben von Frieders Geburtstag gelesen. Als alle Kinder mit dem Vorlesen fertig waren, haben die Kindergartenkinder laut geklatscht. Nach einer kurzen Pause sind wir zur Schule zurück gelaufen.\r\nSara, 3. Klasse\r\n\r\nWir haben am Freitag, den 17.11.2017, zusammen mit allen Zweitklässlern einen Ausflug in den Kindergarten gemacht. Früh sind wir zum Kindergarten gelaufen. Wir Drittklässler sind in drei Vorlesegruppen aufgeteilt worden. Ich habe \"Frieder und die Oma\" vorgelesen. Die anderen Gruppen haben „Die kleine Hexe“ und „Räuber Hotzenplotz“ vorgelesen. Die Kindergartenkinder haben schön leise zugehört und wenn es witzig war, dann haben sie gelacht. Danach haben wir das Pausenbrot gegessen. Mir hat es sehr gut gefallen, den Kindergarten wieder zu sehen.\r\nKathrin, 3. Klasse\r\n\r\n\r\n
  7 Bilder in der Diashow

Bundesweiter Vorlesetag in der Grundschule Stadelhofen

Unsere Schule beteiligte sich auch in diesem Jahr wieder am „Bundesweiten Vorlesetag“. Dankenswerter Weise hatten sich drei Mütter bereit erklärt den Erst- und Viertklässlern vorzulesen. So durfte am Freitag, 17.11.17, eine kleine Gruppe Erstklässler Frau Fleischmann lauschen, die den Kindern etwas über „Das verrückte Affentaxi„ darbot. Die anderen Kinder hörten ebenso gebannt Frau Herold und den Abenteuern der „ Kleinen Giraffe in großer Gefahr„ zu. Sowohl Kinder als Mütter hatten dabei viel Spaß!
Unsere Großen verfolgten die Abenteuer Lippels aus „Lippels Traum“. Frau Schmitt konnte sich davon überzeugen, dass auch für Viertklässler Vorlesen noch etwas sehr Wichtiges und Spannendes ist. Vielen an die engagierten Mütter!

Rollentausch fand in den zweiten und dritten Klassen statt. Stolz durften die Kinder den Kleinen im Kindergarten vorlesen und fanden dort ein begeistertes Publikum!
  3 Bilder in der Diashow

Gesundes Frühstück

Am Freitag, den 27.10.2017, ging es in der dritten Klasse rund: Es wurde Obst geschnitten, geschält und aufgespießt. Brote wurden geschmiert und mit viel Liebe zum Detail dekoriert. Aus Rohkost garnierten die Kinder eine tolle Eule. Das reichhaltige Buffet wurde eröffnet und jede Klasse konnte nach Herzenslust frühstücken.
Ein großer Dank geht an die fleißigen Mamas, die spitze vorbereitet mit allen Utensilien in die Klasse kamen und uns mit viel Freude und Geduld unterstützt haben! DANKE!
Für die zahlreichen Sachspenden möchten wir uns bei der Landbäckerei Hübner, der Landmetzgerei Rudrof und dem Familienpflegewerk herzlich bedanken!
  8 Bilder in der Diashow

Die dritte Klasse geht mit dem Förster in den Wald

Am 16.10.2017 war die 3. Klasse mit Frau Bruhn und dem Förster im Wald. Sein Hund Betty Spagetti war auch mit dabei. Der Förster hat mit einem Spaten in den Boden gestochen und er hat uns auf dem Spaten Meeresboden vom Jurameer gezeigt. Hannah und der Förster haben ein kleines Bäumchen abgeschnitten. Er hat uns gezeigt wie wichtig der Kreislauf ist. Wenn einer von Wald, Zeit oder Mensch zu viel hat, funktioniert er nicht mehr. Er hat uns gezeigt, dass das Fell vom Schneehasen besser im Schnee getarnt ist und das Fell vom Feldhasen im Grünen eine bessere Tarnung ist.
Mathea, 3. Klasse

Am Donnerstag, den 16.10.2017, ist unsere Klasse mit Frau Bruhn und dem Förster Herrn Bug in den Wald gegangen. Herr Bug hatte auch seinen Hund Betty Spagetti dabei. Betty Spagetti sollte ein paar Tricks vorführen, aber sie hatte keine Lust. Wir haben viel über den Wald und die Tiere, die dort leben, erfahren. Am Schluss durfte jeder noch Fragen stellen, die Herr Bug beantwortete. Es war ein schöner Tag!
Nicolai, 3. Klasse
  12 Bilder in der Diashow

Gestalten mit Naturmaterialien

Zum Thema Herbst gestaltete die 1. Klasse in der vorletzten Oktoberwoche Herbstbilder mit Naturmaterialien. Die Kinder hatten Verschiedenes gesammelt und mitgebracht. Von diesen Materialien suchte sich dann jeder etwas aus und legte sein eigenes Herbstbild. Es entstanden sehr schöne, individuell gestaltete Bilder.
  8 Bilder in der Diashow

Kunstunterricht Klassen 3 und 4

In Kunsterziehung haben die Kinder der 3. und 4. Klasse mit Blättern und Seidenmalfarben Drucke auf Seidenstoffen gestaltet. Dabei fixieren sich die Farben und der Gerbstoff aus den Blättern dauerhaft im Stoff, wenn dieser noch 1,5 Stunden gekocht wird. Diese Technik nennt sich "Ecoprint" und wurde von einer Textilkünstlerin aus Australien entwickelt.
Die SchülerInnen hatten viel Freude beim Musterlegen und Bemalen und so entstanden in Gruppenarbeit schöne Bilder, die die Fenster der Klassenzimmer schmücken.
  5 Bilder in der Diashow

VR-Bank spendet für die Schule mit KULTUR.PROFIL

Zur Verwirklichung der Kulturprojekte im Schulverband Stadelhofen stellt die VR Bank Bamberg 500 Euro zur Verfügung.

Mit einem großzügigen Scheck kam Herr Ruhl aus der Geschäftsstelle Stadelhofen zum Schuljahresbeginn in die Grundschule Stadelhofen. 500 € übergab er am 26. September 2017 der Schulleiterin Frau Sturm. Mit dem Geld sollen kulturelle Projekte gefördert werden. Auch Herr Bürgermeister Göhl zeigte sich sehr erfreut über die Spende. Initiiert hatte Elternbeiratsmitglied Frau Sonja Preißinger die Spende. Ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung!

https://www.vrbank-bamberg.de/wir-fuer-sie/engagement/SchulverbandStadelhofen.html


  1 Bilder in der Diashow

Wandertag nach Kleinziegenfeld

Zum ersten Wandertag des neuen Schuljahres 2017/18 machten sich am 28. September alle Kinder unserer Schule auf den Weg ins Kleinziegenfelder Tal. In der morgendlichen Kühle ging es flott voran. Der abwechslungsreiche Weg war interessant und es wir kamen durch Wald und Feld gut vorwärts. Schön war es wie immer, dass jeder/jede auch mit Kindern anderer Klassen unterwegs sein und spielen konnte. Für die wunderschöne Landschaft im Tal hatten die meisten Kinder allerdings keinen Blick mehr, da sie nach einer Stunde Wanderung Hunger und Durst hatten. Zudem lockte der tolle Spielplatz mit seinen vielfältigen Angeboten. Dort wurde sofort die Seilbahn in Betrieb genommen, der Fußballplatz besetzt, geschaukelt und gewippt und Tunnel im Sand gegraben. Auf dem Rückweg nahmen wir nach dem vielen Toben eine kleine Abkürzung und kamen alle wohlbehalten und zufrieden in Stadelhofen wieder an.

  12 Bilder in der Diashow

Geburtstagsfeier Frau Bruhn

Schon am dritten Schultag durfte die Schulfamilie in Stadelhofen einen „großen“ Geburtstag feiern. Frau Bruhn konnte bereits in den Ferien einen runden Geburtstag feiern. Da wollten es ich die Kolleginnen und die Eltern nicht nehmen lassen, dies gebührend zu begehen. Zu „Ich schenk dir einen Regenbogen“ gab es Seifenblasen, Luftballons und ein wunderschönes Kuchenherz. Die Viertklässler sangen und die Zweitklässer trugen ein Gedicht vor. „Wie wir uns freuen“ brachten sie damit sehr schön zum Ausdruck. Vier Blumensträuße überreichten anschließend die Kinder aller vier Klassen, für die jedes Kind eine eigene Blume gestaltet hatte. War Frau Bruhn bereits zu diesem Zeitpunkt gerührt von der Herzlichkeit, die ihr entgegenkam, wurde sie von den Geschenken der Elternschaft der zweiten Klasse, des Elternbeirats und der Kolleginnen überwältigt. Mit einem Überraschungsei aus der Hand des Geburtstagskindes machten sich schließlich alle Kinder auf den Heimweg. Lehrerinnen, Elternbeiratsmitglieder, Sekretärin und Hausmeister feierten noch ein bisschen weitern. Ein tolles Fest zum Schulbeginn!
  9 Bilder in der Diashow

1. Schultag 2017/2018

Viel Arbeit war nötig, um das Schulhaus Stadelhofen für den Empfang unserer neuen Erstklässer vorzubereiten. Aber dank vielseitiger Anstrengungen gelang es die Pausenhalle so zu gestalten, dass sich alle Kinder, Eltern und sonstigen Begleiter an diesem Tag wohlfühlen konnten.
Die Schulgemeinschaft begrüßte sie mit einem gemeinsam gesungenen „Herzlich willkommen“, einer Rede der Schulleiterin und Klassenleiterin der ersten Klasse Frau Sturm, einem Schulanfangs-ABC, dem Gedicht „Was ein Kind braucht“ und einem Theaterstück zum Thema Freundschaft. Zum Abschluss trommelten Kinder aus allen Klassen unter Leitung Werner Silzers und brachten damit viel Elan und Stimmung in den regnerischen Vormittag.
Nachdem die „Kleinen“ bereits vorher eine ganze Unterrichtsstunde mit ihrer Lehrerin Frau Sturm verbracht hatten, wurden sie um 11 Uhr mit ihrer ersten Hausaufgabe in den Nachmittag entlassen.
  8 Bilder in der Diashow

Abschied von Frau Gabler

Am letzten Schultag verabschiedeten sich Lehrerinnen und Schüler gemeinsam von Frau Gabler. Das gemeinsam gesungene "Wenn einer sagt, ich mag dich du" brachte sehr schön zum Ausdruck, wie wohl sich die Kinder der dritten und vierten Klassen mit Frau Gabler gefühlt haben. Wir wünschen ihr alles Gute für ihren weiteren Berufs- und Lebensweg.
  3 Bilder in der Diashow

Verabschiedung und Ehrungen

Zu einer letzten Morgenversammlung in diesem Schuljahr 2016/17 kamen am Mittwoch, 26.07.2017 alle Kinder zusammen. Die eifrigsten Antolin-Leser und die erfolgreichsten Sportler wurden geehrt. Die Viertklässler verabschiedeten sich mit einem anrührenden "Alte Schule, altes Haus" und einem schwungvollen Tanz. Wir wünschen Ihnen alles Liebe und Gute für den weiteren Weg.
  2 Bilder in der Diashow

Ein wunderschönes Konzert

Mit viel Liebe und Mühe hatte der Elternbeirat ein Konzert zugunsten der Schule organisiert. Am Sonntag, 23. Juli 2017, konnten Eltern, Lehrerinnen, Schüler und viele weitere Gäste ein vielfältiges musikalisches Programm erleben. Es reichte von "Jesus bleibet meine Freude" von J. S. Bach über das "Ave Maria" (F. Schubert) bis zum "Kriminaltango" und einem Dschungelbuchmedley, um damit nur einen Bruchteil zu nennen. Auch unsere Kleinen, unsere Schulkinder, trugen natürlich etwas bei, indem sie ein gemeinsames Lied sangen und einzelne Kinder der dritten Klasse zwei Flötenstücke und ein Gedicht präsentierten. Es war eine gelungene Veranstaltung für alle! Noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden und Organisatoren, die sich so viel Mühe gegeben haben und an alle eifrigen Spender! Die Einnahmen werden der Neugestaltung unseres Pausenhofes zugute kommen.
  6 Bilder in der Diashow

Wandertag zur Burg Rabenstein

Nach einigen kühleren, regnerischen Tagen kletterte das Thermometer am Mittwoch, 19. Juli 2017, erstmalig wieder auf 30 Grad. Gleich um 8 Uhr stiegen alle Kinder unserer Schule in den Bus, um nach Waischenfeld zu fahren. Sonnenhut und -mütze, Getränke und Sonnencreme waren ausreichend im Gepäck. Die einstündige Wanderung führte anfangs über schattige Waldwege. Auf dem zweiten Teil wurde es trotz der frühen Morgenstunden manchen Kindern dann doch ziemlich heiß. So waren alle froh, die Burg Rabenstein erreicht zu haben und erst einmal im schattigen Biergarten Rast machen zu können. Die Flugshow, bei der verschiedene Greifvögel über ihr Können zeigten und auch viel über die Lebensweise der Tiere zu erfahren war, begeisterte Lehrerinnen und Schüler. Anschließend trennten sich die Wege. Die Dritt- und Viertklässler besuchten die Burg, die Erst- und Zweitklässler marschierten geführt durch die Höhle. Als wir gegen 14.30 Uhr zuhause ankamen, waren alle ziemlich geschafft, aber sehr zufrieden!
  4 Bilder in der Diashow

Teilnahme an der Fußballkreismeisterschaft

Am Dienstag, den 18.07.2017, machte sich die vierte Klasse auf zur Fußball-Kreismeisterschaft. Auf dem Sportgelände des DJK Don Bosco angekommen, blieb uns nicht viel Zeit. Das erste Spiel ging gleich los. Leider verloren wir 2:0 gegen Litzendorf. Auch in den beiden nächsten Spielen gegen Frensdorf/Pettstadt und gegen die Kunigunden-Schule hatten wir kein Glück und mussten Niederlagen einstecken. Dank der großartigen Leistung unseres Torwarts Benedikt hielt sich die Anzahl der Gegentore in Grenzen! Aber die Jungs und Mädels gaben nicht auf! Im letzten Spiel gegen die Wunderburg-Schule zeigten alle, was sie konnten. Unsere Leni erzielte hart erkämpft das erste Tor! Jubelstürme brachen aus. Doch gleich glich die gegnerische Mannschaft aus. Durch ein unglückliches Eigentor der Gegner gingen wir als Gewinner aus dem Spiel!
Am Ende erlangten wir den 13. Platz von 20 Teilnehmern und konnten stolz auf uns sein!
  1 Bilder in der Diashow

Die Entwicklung und die Geburt eines Schmetterlings

Ungefähr 3 Wochen lang durfte die erste Klasse im Juli 2017 im HSU-Unterricht zum Thema „Tiere der Wiese“ die verschiedenen Entwicklungs- stadien von Schmetterlingen im Unterricht beobachten und erleben.
Frau Bruhn brachte zunächst 11 winzige, kaum einen halben Zentimeter große Schmetterlingslarven mit. Diese lagen in einem mit Luftlöchern versehenen durchsichtigen Plastikbecher. Als Nahrung bekamen sie pürierte Pflanzenteile gemischt mit Fruchtzucker. Wegen des warmen Wetters wuchsen die Winzlinge schneller als erwartet und wurden zu großen dicken und fetten Raupen. Als die Zeit zum Verpuppen gekommen war, krochen die Raupen nach und nach zum Becherdeckel hoch und hängten sich an das dortige Vliestuch oder den Deckel. Ihr Körper formte sich zu einem großen „J“ und die Hülle verhärtet sich innerhalb von 3 Tagen. Das Flies mit Puppen wurde dann in 2 vorbereiteten Schmetterlings-Volieren etwa 4 cm oberhalb des Bodens an die netzartige Wand geheftet. Kurz vor dem Schlupf verfärben sich die Puppen dunkel. Zwischen dem 18. und 21. Juli schlüpften 10 gesunde orange-schwarze Schmetterlinge.
Eine Puppe hatte es leider nicht geschafft. Manche Schüler erschraken über rote, größere Tropfen, denn sie vermuteten zunächst, es sei Blut. Das in der Fachsprache sogenannte „Mekonium“ entsteht jedoch durch den Stoffwechselprozess bei der Wandlung der Puppe zum Schmetterling und ist natürlich. Die Voliere wurde mit Steinen, Ästen, Schmetterlingsstrauch- blüten, Zuckerwasser und Orangenstücken bestückt, damit sich die Falter wohl fühlten. Die beigefügten Bilder wurden zum Abschied gemacht. Auf der Blumenwiese hinter der Schule machten Hannes und Samira die Volieren auf. Viele Schüler-/innen jubelten, winkten und sprangen hinter den Schmetterlingen her, als diese aus den Behältern hoch hinaus flogen.
  8 Bilder in der Diashow

Gesundes Frühstück der vierten Klasse

Gesundes Frühstück der vierten Klasse
Am Dienstag, den 11.07.2017, war die vierte Klasse an der Reihe ein gesundes Frühstück für die ganze Schule vorzubereiten. Unter tatkräftiger Unterstützung einiger Mamas und Dank der tollen Vorbereitung der Klassenelternsprecherinnen, Frau Will und Frau Endres, gelang es uns, ein gesundes Buffet auf die Beine zu stellen, was von vielen regionalen Produkten geprägt wurde. Die Haferflocken für den selbstgemachten Joghurt wurden frisch von den Kindern gemahlen, der Apfelsaft war aus Äpfeln der Region gepresst und die Erdbeermarmelade erntefrisch direkt vor dem Frühstück eingekocht. Der Andrang am Buffet war groß und es zeigte sich für alle Schüler, gesund und regional schmeckt lecker!
An dieser Stelle geht ein herzlicher Dank an den REWE-Markt in Scheßlitz, der uns kostenlos das Obst zur Verfügung stellte!
  2 Bilder in der Diashow

Schulfest

Ein großes Ereignis stand der Schule kurz vor den Pfingstferien noch ins Haus. Die Aufregung bei den Kindern war groß, denn am Samstag, 27. Mai 2017, sollte das Schulfest gefeiert werdene. Eine Woche lang hatten sich die Kinder mit viel Spaß und Engagement in verschiedenen Projektgruppen auf ihre Präsentationen vorbereitet. Trommeln, Theater, Tanz und Zaubereien standen zur Auswahl. Jedes Kind durfte aussuchen, was ihm am besten gefiel.
Auch im Elternbeirat gab es viel zu tun. Mehrere Sitzungen waren nötig, um alles auf die Beine zu stellen. Nachdem am Freitag bereits viele fleißige Helfer vor Ort waren, um den Pausenhof vorzubereiten, konnte das Fest am Samstag pünktlich um 14 Uhr starten. Nach einem Trommelauftakt und einem gemeinsamen Lied begrüßten die Schulleiterin Frau Sturm und der Bürgermeister Herr Göhl die vielen Gäste. Die Flötengruppe, die in Kooperation mit der Musikschule stattfindet, brachte zwei wunderschön gespielte Lieder dar.
Einen furiosen Beginn machte die Trommelgruppe, geleitet von Werner Silzer. Mit Feuereifer waren die Kinder dabei, sowohl einzeln als auch in der Gruppe trommelten sie voller Elan. Die Gruppe, die von Timm Full angeleitet worden war, präsentierte tolle Zauberkunststücke. Der anschließende Bongotanz erforderte hohe Konzentration und viel Geschicklichkeit der Kinder. Einstudiert hatte ihn mit viel Geduld und Rhythmusgefühl Frau Gabler. Die Tänzerinnen zeigten von „Mulberry bush“ bis „Havanna gila“ verschiedene Tänze aus aller Welt. Frau Regina Karg hatte die Tänze mit den Kindern einstudiert.
Trotz der großen Hitze blieb die Spannung aufrecht erhalten und die Kinder präsentierten ihre Darbietungen voller Perfektion.
Ebenso gut gelang das Theaterstück, das nach einer kurzen Pause im Mehrzweckraum aufgeführt wurde. Die kleinen Schauspieler hatten sich begleitet von Ila Stuckenberg zum Thema "Zauberwald" Texte und Szenen eigenständig ausgedacht. Nach einer turbulenten Generalprobe klappte die Aufführung prima.
Die Begeisterung und der Stolz standen den Kindern bei allen Aktionen ins Gesicht geschrieben. Ihre Freude und Ihr Einsatz entschädigen wohl all die fleißigen Helfer, die es zum Gelingen eines solchen Festes braucht.
Ein großes Dankeschön an alle, die dazu etwas beigetragen haben: an den Elternbeirat für die viele Zeit und Mühe, an die Eltern, die beim Auf- und Abbau und beim Verkauf geholfen haben, an die Lehrerinnen und die Künstler, die die Kinder so toll vorbereitet haben, und an alle, die uns auf andere Weise unterstützt haben!
Bildergalerie
  6 Bilder in der Diashow

Filmprojekt "Mutig, mutig" - 3. Klasse

zum Bild mit dem 29.05.2017
Momentan läuft ein ganz spannendes Filmprojekt in Klasse 3.
Unter der Leitung und nach der Idee von Frau Gabler dürfen die Drittklässler einen Animationsfilm erstellen. Als Vorlage dient das Bilderbüchlein "Mutig, mutig". Da geht es unter anderem um Mutproben.
Mehr wollen wir an dieser Stelle aber noch nicht verraten, denn nach den Pfingstferien werden noch die Klassen 1,2 und 4 eine Einladung erhalten. Da dürft ihr gespannt sein!
  1 Bilder in der Diashow

Kooperation KiGa und Schule - Wanderung ins Paradiestal

Wanderung ins Paradiestal

Berichte und Bilder
Lara, Hanna, Selina und Marlene, Klasse 1
  13 Bilder in der Diashow

Ausflug nach Bamberg - Tag des Buches

Ausflug nach Bamberg
Die Klasse 1 und 4 sind am 5.5. nach Bamberg gefahren. Zuerst sind wir in die Buchhandlung Colibri gegangen. Da konnten wir eine Schnitzeljagd machen. Die Dame, die uns viel erzählt hat, hieß Sabine. Nach der Schnitzeljagd durften wir uns Bücher zum Kaufen aussuchen. Schließlich liefen wir noch zu Dom um dort zu erfahren wie die Leute früher gearbeitet haben. Die Frau, die uns geführt hat hieß Nikol Meisen. Zuerst mussten wir mit einer Säge einen dicken Stamm durchsägen. Wir haben es geschafft. Dann sind wir rein ins Museum gegangen und haben ein Seil selbst gemacht. Stolz haben wir es die Treppe hinuntergeschleppt. Dann sind wir mit dem Bus heimgefahren.
Nina, 4. Klasse

Ausflug nach Bamberg
Am 5. Mail 2017 sind zur wir zur Buchhandlung Colibri. Dort haben wir eine Schnitzeljagd gemacht. Danach durften wir ein Buch aussuchen. Dann haben wir noch ein Buch geschenkt bekommen. Das Buch heißt: Das Geheimnisvolle Spukhaus von Henriette Wich. Dann sind wir zu alten Hofhaltung. Wir haben mit einer alten Säge einen dicken Baumstamm gespalten. Dann sind zur ins Museum gegangen, und haben ein Seil gemacht. Zum Schluss haben wir Sandsteine bearbeitet und haben einen Sandstein bekommen der 22 Millionen Jahre und fünf Tage alt ist.
Benedikt, 4. Klasse

Besuch in Bamberg
Heute war die vierte Klasse in Bamberg. Wir sind mit der ersten Klasse dorthin gefahren. Zuerst waren wir in der Buchhandlung Colibri. Dorf hat uns Sabine gezeigt, was wir machen dürfen und uns viel über die Buchhandlung erzählt. Wir durften bei Sabine auch eine Schnitzeljagd machen. Wir haben auch ein Buch geschenkt bekommen. Das heißt „Das geheimnisvolle Spukhaus“ und wurde noch Henriette Wich geschrieben. Nach der Buchhandlung sind wir zur alten Hofhaltung gelaufen. Dorf durften wir einen Balken mit mittelalterlichen Werkzeugen zersägen, danach sind wir mit Nicole Meisen ins Museum gegangen. Dort haben wir ein Seil gedreht. Als jeder mal gedreht hatte und das Seil fertig war durften wir auch noch ein Zeichen in Sandstein schlagen. Wir haben auch noch versucht aus Holzklötzen einen Bogen zu bauen. Dann haben wir uns verabschiedet und sind wieder zum Bus gelaufen. Es hat viel Spaß gemacht.
Ida, 4. Klasse

Ausflug nach Bamberg
Am 5.Mai 2017 ist die Klasse 4 und die Klasse 1 mit dem Bus nach Bamberg gefahren. Vor dort aus ist die 4. Klasse in die Buchhandlung Colibri gelaufen. Dort haben wir eine Schnitzeljagd gemacht und jeder hat ein Buch geschenkt bekommen. Danach sind wir in die alte Hofhaltung gegangen. Dort haben wir eine Frau namens Nicole Meisen getroffen. Sie hat uns gezeigt wie Zimmerleute früher gearbeitet haben. Dabei durften wir ausprobieren wie man früher gesägt hat. Dazu brauchte man zwei Leute und eine riesige Säge. Das war sehr anstrengend. Danach sind wir ins Museum gegangen. Dort durften wir ein Seil drehen. Das durften wir mit in die Schule nehmen. Dann sind wir in den Keller. Dort durften wir Steinmetzen. Danach haben wir uns verabschiedet und sind wieder zur Bushaltestelle gelaufen und sind wieder zur Schule gefahren. Es war ein spannender Tag.
Leni, 4. Klasse

  7 Bilder in der Diashow

Filzkurs Elternbeirat

Am Samstag, den 25.03.2017 trafen sich einige filzbegeisterte Mütter des Elternbeirates der Grundschule Stadelhofen. Mit etwas Seife, heißem Wasser und jeder Menge kreativer Ideen, zauberten (filzten!) sie dekorative Filzvasen. Wohl wird es nicht bei diesem einen Kurs bleiben, denn alle waren ganz glücklich mit ihren Ergebnissen. Auch mir hat es viel Freude bereitet und ich danke für diese schönen, gemeinsamen "Filzstunden".
  1 Bilder in der Diashow

Stuhlbemalprojekt 4. Klasse

Erste Ergebnisse des "Stuhlbemalprojektes" in Klasse 4 sind schon zu sehen. Nachdem die Stühle mit viel Muskelarbeit abgeschliffen waren, konnte zuerst die Grundierung der Holzflächen mit Lackfarbe aufgebracht werden. Jetzt übertragen die Schüler und Schülerinnen ihr gestaltetes Motiv konzentriert auf den lackierten Untergrund. Der Künstler Friedensreich Hundertwasser stand hierbei Pate und ganz deutlich kann man erste Spiralen, in Anlehnung an seine Werke, erkennen.

  1 Bilder in der Diashow

Gesundes Frühstück

Das dritte „gesunde Frühstück“ bereiteten die Schüler/-innen der 1. Klasse am 22.03.2017 unter Anleitung von drei Eltern und zwei Lehrerinnen zu.
Während der ersten zwei Stunden schnitten, pellten, pürierten, bestrichen, schälten und dekorierten die Erstklässler mit Eifer Gemüse, Eier, Früchte und Vollkornbrötchen. Es entstanden z.B. Tomaten-Mozarella Spieße, leckerer Fruchtsalat, Eier mit Schnittlauch-Quark, Weintrauben-Käse Spieße, verschiedene Rohkostteller, Schinken-Vollkornbrötchen und mehr.
Allen Schülern schmeckte das vielfältige Angebot!
Einen herzlichen Dank an Frau Will, Frau Dörfler und Frau König-Schmitt, die die Zutaten besorgt haben und unsere Kinder freundlich und kompetent begleitet haben.
  9 Bilder in der Diashow

Richtig Schulbus fahren - Einweisung durch die Verkehrspolizei

Am Mittwoch d. 15. März besuchten unsere Schule zwei Verkehrspolizisten.
Herr Schwarzmann und Herr Geiger nahmen sich für jede Klasse viel Zeit, um den Schülern nochmals die Wichtigkeit richtigen Busverhaltens vor Augen zu führen. Im Rollenspiel und in anschließenden Reflexionsphasen versuchten die Polizisten den Schülern angemessenes Verhalten einsichtig zu machen.
Regelmäßig jedes Schuljahr wird dieses Wissen durch Polizei und Lehrer aufgefrischt. Die Schüler kennen die Busregeln nun gut und erfahrungsgemäß befolgt der überwiegende Teil der Kinder diese.
Wünschenswert wären, um Konflikten vorzubeugen und auftretende Schwierigkeiten zu regeln, Schulbusbegleiter. Sollten Sie, liebe Eltern, sich diese Aufgabe vorstellen können bzw. jemanden wissen, der dies im Sinne unserer Kinder übernehmen würde, wenden Sie sich bitte an die Schulleitung. Herzlichen Dank!
  5 Bilder in der Diashow

Zahngesundheit in der Schule

Am 10. März 2017 besuchte die Zahnärztin Frau Dr. Hock unsere Schule. Mit im Gepäck hatte sie Goldi und Dentulus, die ihr halfen, den Kindern der 1. bis 4. Klasse zu erklären, wie und warum sie ihre Zähne richtig putzen sollten. Mit Feuereifer lauschten die Kinder der Fachfrau. Die Erstklässler putzten anschließend sogar alle gemeinsam ihre Zähne. Somit waren alle wieder alle aufs Neue zum regelmäßigen Zähneputzen und zur Zahnpflege motiviert.
  7 Bilder in der Diashow

Fasching in der Schule

Auch in diesem Jahr feierte die Schulfamilie gemeinsam Fasching in der Schule. Bereits Tage vorher waren die Kinder schon aufgeregt und machten sich Gedanken über ihre Kostüme und die der Lehrerinnen. Die Forscherkinder waren mit Jutta Will wieder zu Gast und auch der Elternbeirat feierte großenteils fantasievoll kostümiert mit. Mit einer Polonaise begann die Veranstaltung. Es durfte aber auch frei getanzt werden. Viel Energien kostete das Bobbycar-Rennen, bei dem alle Kinder mit von der Partie waren. Nachdem sich alle mit einem Donut gestärkt hatten, wurde noch ein bisschen getanzt und die Faschingsfeier in der Schule fand mit einer nochmaligen Polonaise ihren Abschluss. Der Elternbeirat und die Lehrerinnen ließen den Tag mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken ausklingen. Auf ein Neues im nächsten Jahr!
  14 Bilder in der Diashow

Zauberer

Am 21.02.2017 war der Zauberer in der Grunschule Stadelhofen. Er hat viele Tricks und auch lustige Dinge gemacht. Einmal hat er 2 blaue Tücher zusammengeknotet und hat sie in einen Zaubersack gesteckt, und dann hat er einen Socken zwischen die bieden Tücher gezaubert. Und er hatte einen Krug mit Wasser. Er hat ihn ausgeschüttet und danach war wieder etwas im Krug. Es war sehr spannend.
Leni Endres, 4. Klasse

Am Dienstag, den 21.02.2017, war der Zauberer Michael bei uns in der Grunschule Stadelhofen. Alle Kinder der Schule und die Vorschulkinder des Kindergartens haben sich in der Turnhalle versammelt, um sich, die Show anzusehen. Der Zauberer Michael führte verschiedene Zaubertricks vor. Die Show war sehr lustig und dauerte ca. 1 Std.
Julika, 4. Klasse

Am 21.02.2017 kam in der Grundschule Stadelhofen ein Zauberer. Er hat viele Tricks vorgeführt. Der beste Trick war als aus der Tasche ein riesengroßer Strohhalm gekommen ist. Es war toll, dass er auch Bauchreden konnte. Die Selina aus der 1. Klasse und der Nick von den Kindergartenkindern durften Assistenten sein. Der Zauberer hat auch eine Colaflasche in eine kleine Coladose gezaubert. Und am Ende haben wir alle Bonbons gekommen. Mir hat es sehr gefallen.
Valentina, 4. Klasse
  8 Bilder in der Diashow

Klasse 1 baut sich Iglus im Schnee

Am 20. Januar verbrachte Klasse 1 zwei vergnügliche und arbeitsintensive Stunden im Schnee. Frau Bruhn hatte versprochen, dass sie Iglus bauen dürften. Daher hatten die Schüler im Vorfeld Kisten, Schaufeln und Schneeanzüge mitgebracht. Nachdem im Klassenraum besprochen wurde, wie stabile Mauern entstehen, schaufelten die Kinder draußen Schnee in die Kastenformen, klopften diesen fest und erprobten „das Prinzip der versetzten Schneesteinreihen“ gleich praktisch beim Iglu-Bau.
  9 Bilder in der Diashow

Gurkenkrokodil und Paprikaspinne

Am 24.01.2017 bereitete die Klasse 3 in Stadelhofen das "Gesunde Frühstück" für die Schule vor. Es gab viel Leckeres: Bananenspieße mit Kokosraspeln, Erdbeerjogurt, Gurkenkrokodile, Kräuterquark, belegte Brötchen und Brote, Gemüsepizza, eine Paprikaspinne, Obstspieße, Säfte und Vieles mehr! Alle Schüler und Schülerinnen besuchten das Büfett gleich mehrmals. Wir danken allen Helfern, Spendern und ganz besonders den Müttern, mit deren tatkräftiger Unterstützung dieses "Festmahl" erst möglich wurde!
  3 Bilder in der Diashow

50. Geburtstag Frau Sturm

Zum 50. Geburtstag der Schulleiterin Frau Sturm kamen am 11. Januar Lehrerinnen, Elternvertreter und Kinder in der geschmückten Pausenhalle zu einer Feier zusammen. Auch die Forscherkinder mit der Kindergartenleitung Frau Will, die die Schule bereits einmal wöchentlich besuchen, beteiligten sich. Alle Kinder –sogar die kleinsten, die zukünftigen Erstklässler– hatten Liedbeiträge vorbereitet. Die liebevoll gestalteten Wünsche aller Schulkinder hingen an einem eigens aufgestellten Baum in der Halle. Kinder, Elternvertreter und das Kollegium übergaben der Schulleiterin tolle Präsente. Frau Sturm zeigte sich sehr gerührt und bedankte sich bei allen Beteiligten für die gelungene Überraschung. Beim anschließenden Umtrunk mit Büfett, das die Eltern beeindruckend gestaltet hatten, tauschten sich alle noch über das Schulleben aus.
  15 Bilder in der Diashow

Adventsgottesdienst und Lichterfest

Obgleich der letzte Schultag des Jahres 2016 sehr turbulent begann, nachdem es über Nacht Blitzeis gegeben hatte, kamen doch beim Gottesdienst rasch alle Kinder zur Ruhe. Die Kinder der Flötengruppe stimmten alle Anwesenden sehr schön auf eine besinnliche Stunde ein. Ein kurzes Weihnachtsstück der Zweitklässler und die stimmungsvollen Lieder bereicherten den von Frau Puff gestalteten Gottesdienst. Den abschließenden Sternentanz der Erstklässler bestaunten alle Kinder und Eltern.
Nach den klasseninternen Weihnachtsfeiern kamen zum Abschluss des Tages noch einmal alle Kinder in der Pausenhalle zusammen, um ein wunderschönes Lichterfest zu feiern. Die Viertklässler umrahmten wieder einmal professionell die Feier mit ihren Instrumenten. Jedes Kind hatte sein selbst gestaltetes Filzlicht mitgebracht und konnte so beim Schein der Kerzen noch einmal innehalten und der Musik lauschen.
Mit dieser schönen Feier starteten dann alle in die wohlverdienten Ferien.
  11 Bilder in der Diashow

Nikolausfeier

Auch in diesem Jahr besuchte der Nikolaus die Schule. Die Kinder sangen "Wir sagen euch an den lieben Advent", die Flötengruppe spielte vor und die Drittklässler lasen etwas zur Geschichte des Heiligen Nikolaus. Natürlich wusste dieser über alle vier Klassen genau Bescheid, lobte und tadelte. Mit der traditionellen Nikolausgabe von Äpfeln, Orangen, Nüssen (und einer kleinen Schokolade) verabschiedete er sich bis zum nächsten Jahr.
  9 Bilder in der Diashow

Weihnachtspäckchen für Rumänien

Auch in diesem Schuljahr beteiligte sich unsere Schule an der Päckchen-Aktion des Heiligenstädter Missionsvereins "Lasst uns gehen". Viele Päckchen kamen zusammen und wurden in der Pausenhalle gesammelt. Das Kollegium war sehr erfreut über die große Hilfsbereitschaft und Solidarität der Kinder. Vielleicht denken die Spender am Weihnachtsabend an die vielen leuchtenden Kinderaugen, die es bei den Hilfsbedürftigen geben wird. Vielen Dank an alle Eltern und Kinder!
  2 Bilder in der Diashow

Adventsfeier

Mit einem zum Nachdenken anregenden Gedicht gestalteten die Viertklässler die erste Adventsfeier in diesem Jahr. "Zeit haben für sich und andere, innehalten, zur Ruhe kommen" - das war die Botschaft des Gedichts. Die Schulleiterin Frau Sturm und die Religionslehrkraft Frau Puff bedankten sich bei den Schülern für die vielen Päckchen, die die Kinder für den Missionsverein "Lasst uns gehen" gepackt haben. Eine tolle Hilfeleistung für ärmere Kinder! Mit einem gemeinsam gesungenen "Wir sagen euch an den lieben Advent" beschloss Frau Sturm die Feier.
  1 Bilder in der Diashow

Gesundes Frühstück

Das erste "Gesunde Frühstück" in diesem Schuljahr 2016/17 wurde von der zweiten Klasse vorbereitet. Die Kinder waren bereits Profis im Gemüseschneiden und Anrichten. So war schnell alles erledigt und ein tolles Büffet aufgebaut. Vielen Dank den Zweitklässlern und den Müttern, die uns alle so tatkräftig unterstützt haben!
  5 Bilder in der Diashow

Ein Politiker zu Gast in unserer Schule

Im November findet jedes Jahr der "Bundesweite Vorlesetag" statt. Viele Menschen lesen Kindern in verschiedenen Bildungseinrichtungen vor, um sie somit zum Lesen zu motivieren. Auf Einladung unserer Elternbeiratsvorsitzenden Frau Barbara Schramm war in diesem Schuljahr 2016/17 der Bundestagsabgeordnete Herr Andreas Schwarz bei uns. Auch Herr Bürgermeister Göhl kam ins Schulhaus. Die zweite Klasse hatte ein "Gesundes Frühstück" vorbereitet. Mit dem Lied "Herzlich willkommen" wurden beide Herren von den Kindern begrüßt. Die Kinder durften das "Goldene Buch" der Gemeinde Stadelhofen bestaunen, in das sich Herr Schwarz eintrug. Dann gab es für alle Frühstück. Auch die beiden Herren gesellten sich dazu. Nach der Pause las Herr Schwarz den Erst- und Zweitklässlern aus der "Schule der magischen Tiere" und anschließend den Dritt- und Viertklässlern aus "Neben mir ist noch Platz" vor. Die kleinen Zuhörer lauschten gebannt dem spannenden Vortrag.
Eine schöne Überraschung gab es zum Schluss. Die Kinder bedankten sich bei Herrn Schwarz mit einem selbst gestalteten Plakat und einem Bild. Der Bundestagsabgeordnete hatte einen Scheck über 300 € im Gepäck dabei, den er der Schule überreichte. Vielen Dank, Herr Schwarz!
  10 Bilder in der Diashow

Erntedank

Dank der Hilfe vieler Schülerinnen und Schüler entstand in unsere Pausenhalle ein wunderschöner Erntedank-Tisch. So konnte in den einzelnen Klassen das Thema anschaulich dargestellt und gefeiert werden.
Vielen Dank den Eltern für die mitgebrachten Sachen.
  3 Bilder in der Diashow

Kunstunterricht in Klasse 4

Nach der Landartidee, in Anlehnung an die Kunstwerke des Künstlers Andy Goldsworthy, entstand unter anderem dieses „Apfelbaumkunstwerk“. So machen wir auf die Schönheit der Natur und auf die Freude über eine reiche Ernte aufmerksam. Zudem lässt sich so Zeit darstellen, denn das Werk ist schon kurze Zeit später, spätestens, wenn neue Äpfel vom Baum herabfallen, verändert. Im Mittelalter legten adelige Eltern ihren Kindern Ketten aus roten Perlen um den Hals. Sie sollten vor bösen Geistern schützen. Unser Baum trägt eine rote Apfelkette.
  1 Bilder in der Diashow

Wandertag

Das schöne Herbstwetter nutzend machten sich alle Klassen am Dienstag, 27. September 2016, auf, um wandern zu gehen. Das Ziel hatten die Lehrerinnen geheim gehalten. Kurz nach 8 Uhr starteten alle mit zwei Bussen in Richtung Hollfeld. Beim Schwimmbad begann der Wanderweg, der durchs wunderbar malerische Kainachtal führte. Mit den einzelnen Erlebnisstationen waren die Kinder zu begeistern! Besonders bei dem riesigen Insektenhotel, den großen Klangstäben und dem Wasserrad verweilten die Schüler und Schülerinnen gerne. Auch die Pause in Kainach geriet zum Erlebnis. Auf dem Wacholderhang oberhalb des Ortes konnte man wunderbar die Brotzeit und die Aussicht genießen. Aber genauso gut konnte man dort auch Rollerfässchen den Hang hinunter versuchen, sich an Äste hängen und schaukeln und vieles mehr. Eine zweite kurze Pause auf einer Wiese wurde ebenfalls zum Abenteuer. Hatten doch beim Spielen einige Kinder Wespen aufgescheucht, die sie dann so schnell nicht mehr los wurden. Also hieß es ganz schnell weiter! Zum Glück kam dann die Hauptattraktion des Rückweges. Der Kriechtunnel war ein Riesenspaß für alle.
Ein schöner, sonniger Wandertag, der allen gefallen hat!
  6 Bilder in der Diashow

Ein ganz besonderer erster Schultag

„Auf dem Weg zur Kulturschule“ – So lautet das Motto der Grundschule Stadelhofen seit zwei Jahren. Vielfältige Aktionen begleiten die Kinder durchs Schuljahr. Dabei sind künstlerische und handwerkliche Aktionen ebenso wie die intensive Beschäftigung mit Literatur, Theater und Tanz. Die Kinder haben viel Spaß und werden umfassend gefördert.
Die Grundschule Stadelhofen geht diesen Weg weiter: Alle vier Klassen werden im neuen Schuljahr Kultur.Klassen. Die Schule wird damit „Schule mit kulturellem Profil“. Gefeiert wurde das mit einem furiosen Auftakt am ersten Schultag: Eltern und Kinder wurden begrüßt mit dem Theaterstück „Peterson, Findus und der Hahn“, das von den drei Schauspielern von Chapeau Claque beeindruckend dargeboten wurde. Das Team der Grundschule bedankt sich bei allen, die uns die Teilnahme an den Kultur.Klassen ermöglicht haben und dies weiterhin ermöglichen und wünscht allen Kindern ein gutes neues Schuljahr!

  4 Bilder in der Diashow

Klassenverteilung im Schuljahr 2016/2017

Liebe Eltern, aus organisatorischen Gründen wurde überraschend Frau Zinkann an eine andere Schule versetzt.
Die Klassenverteilung ändert sich daher wie folgt:\\r\\n
1. Klasse - Frau Erika Bruhn
2. Klasse - Frau Stephanie Sturm
3. Klasse - Frau Marion Michalsky
4. Klasse - Frau Daneschwar

Das Team der Grundschule wünscht allen einen guten Start in das neue Schuljahr!

Fußball!

Bei strahlendem Sonnenschein und mit viel guter Laune im Gepäck brachen am 19. Juli die Dritt- und Viertklässler zum Fußballturnier nach Bamberg auf. Begleitet wurden sie von Frau Daneschwar und Frau Müller, die uns in diesem Schuljahr unschätzbare Dienste als fußballerfahrene Trainerin leistete. Die große Hitze machte bald allen zu schaffen und es gelang nicht, einen Platz auf den vorderen Rängen herauszuspielen. Aber alle waren mit Feuereifer dabei und hatten gute Laune.
  11 Bilder in der Diashow

Fahrradprüfung und Realverkehr

Erstmalig nahm in diesem Schuljahr 2015/16 eine Kombiklasse an der Fahrradausbildung teil. Lange wurde in der Theorie gelernt und geprobt. Dann übten die Kinder dreimal auf dem Verkehrsübungsplatz in Scheßlitz das richtige Verhalten im Straßenverkehr. Viele Dinge waren dabei zu beachten: Vom richtigen Schieben des Rades bis zum Linksabbiegen galt es Alles im Kopf zu behalten und dann auch korrekt umzusetzen. Das war nur für wenige ein Kinderspiel. Richtig toll abgeschnitten hat Michi Meinhart, der bei der theoretischen und praktischen Prüfung einen Ehrenwimpel ergattern konnte. Glückwunsch, Michi!
Beim Fahren im Realverkehr in Stadelhofen konnten dann alle erfolgreichen Prüflinge mit ihren eigenen Rädern zeigen, wie sie das Gelernte in der Wirklichkeit umsetzen.
Damit wir möglichst viele Kinder sicher in die Verkehrswirklichkeit entlassen, wurde von der Schulleitung gemeinsam mit den Verkehrspolizisten beschlossen, dass die Drittklässler im neuen Schuljahr noch einmal in Scheßlitz üben können. Viel Glück!
  6 Bilder in der Diashow

DANKESCHÖN

Ein großer Dank gebührt allen, die uns in diesem Schuljahr so tatkräftig unterstützt haben. Ohne das gemeinsame Engagement von Lehrkräften, Eltern, Gemeinde und so manch anderen fleißigen Helfern wäre unsere Schule Stadelhofen nicht das, was sie ist.

Ein herzliches Dankschön geht an alle Spender, die uns in diesem Schuljahr finanziell unterstützt haben. Wir konnten so viele Projekte, besonders im Bereich Kultur, verwirklichen !

So kann unsere Schulgemeinschaft gelingen!

Schullandheimaufenthalt in Steinbach am Wald

Steinbach am Wald
Kurz vor Schulschluss stand für die Dritt- und Viertklässler noch ein großes Ereignis auf dem Programm: eine Woche Schullandheim in Steinbach am Wald. Los ging es am Montag, 11. Juli 2016. Die Lehrerinnen Frau Sturm und Frau Daneschwar begleiteten die 23 Kinder. Unterstützt wurden sie von der Praktikantin Annalena Schmitz.
Nach einem kleinen, baustellenbedingten Umweg kam der Bus pünktlich in Steinbach an. Der Heimleiter Herr Stäudel begrüßte alle, erklärte die Heimordnung und zeigte die Zimmer. Schnell wurden die Koffer ausgepackt und das Haus erkundet. Erste Schwierigkeiten bereitete manchen das Bettenbeziehen, obwohl alle Kinder zuhause eifrig geübt hatten. Beim Mittagessen konnte man feststellen, dass jeder etwas finden konnte, was ihm schmeckte. Nach dieser Stärkung ging es auch gleich los mit der ersten Wanderung. Das Ziel, der Ölschnitzsee, lag einige Kilometer entfernt. Mit im Wasser plantschen, Fröschlein suchen und Tretboot fahren ging der Nachmittag schnell vorbei. Der Tagesbericht für das Schullandheim-Heft und die Lesezeit am Abend machte manch einem nicht so viel Spaß, gehörte aber zum täglichen Programm.
Dienstag war Sporttag. Beim Fußballturnier morgens, einem Mountainbike-Parcour und noch einmal Fußball oder Volleyball auf dem Beachplatz am Nachmittag hatte alle Spaß.
Für Mittwoch war ein großer Ausflug geplant. Mit dem Zug ging es nach Kronach. Dort besichtigten die Kinder die Feste. Die Führerin war so unterhaltsam und das, was sie über „Küche, Duft und Heimlichkeit“ erzählte, so spannend, dass alle eineinhalb Stunden lauschten. Gestärkt mit einem Eis ging es dann zum Wasserspielplatz auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau. Zum Glück war es an diesem Tag so richtig heiß, denn der Wasser-Spaß ging manchen „durch und durch“. Auf der Heimfahrt mit dem Zug waren manche Kinder dann auch so richtig müde.
Leider war für Donnerstag Regen angekündigt. Aber das machte nichts aus, denn für vormittags war sowieso Unterricht geplant: Kartenlesen und Himmelsrichtungen sollten vertieft werden. Am Nachmittag ging es mit dem Bus nach Kleintettau. Im Flakon-Museum erfuhren die Dritt- und Viertklässler alles über die Herstellung und den Verkauf von Parfumfläschchen. Sehr beeindruckend war der Besuch der Fabrikhalle, in der es ziemlich laut und heiß war. Gemütlicher ging es beim Basteln und Verzieren eigener kleiner Flakons zu. Es entstanden einige kleine Kunstwerke. Lustig war es nach dem Essen beim Abschiedsabend. Die Sketche, die die Kinder eingeübt hatten, sorgten für viele Lacher. Die abschließende Kinozeit im Speisesaal genossen alle sehr. Als es dann, ein bisschen später als sonst, ins Bett ging, war auch ganz schnell Ruhe.
Am Freitag wurde aufgeräumt, die ordentlichsten Zimmer prämiert und gepackt. Nach dem Frühstück fuhr der Bus vor und bald waren alle wieder wohlbehalten zuhause.

  18 Bilder in der Diashow

Abenteuer am Wandertag

Mit einem großen Bus starteten am Dienstag, 26. Juli 2016, alle Kinder gemeinsam zum zweiten Wandertag. Quer durch die fränkische Schweiz ging es nach Streitberg. Die Spannung stieg, als vor der Höhle, die besichtigt werden sollte, noch eine kurze Rast eingelegt wurde. Klassenweise wurden anschließend die Kinder durch die Binghöhle geführt. Obgleich manche schon dort gewesen waren, sorgte die Führung mit Taschenlampen für viel Erstaunen und erschien ein wenig abenteuerlich. Nach einem kurzen Fußweg trafen die Zweit- und Dritt-/Viertklässler auf der Ruine oberhalb des Ortes wieder zusammen. Dort konnte man spielen, sich ausruhen oder den atemberaubenden Blick ins Tal genießen. Zum Abschluss ging es auf den Spielplatz an der Muschelkalk-Quelle, wo alle drei Klassen sich wieder trafen. Klettern, schaukeln, Dämme bauen und sogar kneippen konnte man dort. Gut gelaunt und ein bisschen müde machten sich alle wieder auf den Heimweg.
  14 Bilder in der Diashow

Gemeinsames Frühstück 3./4. Klasse

Das gesunde Frühstück
Am 5.7.2016 fand das gesunde Frühstück in der GS Stadelhofen statt. Die Kinder der 3. und 4. Klassen bereiteten es mit Frau Kuhlmann, Frau Müller, Frau Kraus, Frau Kohlmann und Frau Geuß vor. Die Schüler machten Obstspieße, Käsespieße, Obstsalat, Brote und Brötchen mit Quark, Butter, Gemüse und Schnittlauch verziert. Danach räumten und putzten sie alles wieder blitzeblank. Dann trugen die 2 Klassen das fertige Essen in die Pausenhalle. Alle 4 Klassen aßen sich satt. Es war ein gutes gesundes Frühstück.
Alina, Annika, Selina

Das Frühstück der Schule
Am 5.7.2016 war ein Frühstück in der Grundschule Stadelhofen. Die Kinder der Klasse 3/4 haben viele Köstlichkeiten geschnitten. Das Frühstück wurde um 9:15 Uhr eröffnet. Die Kinder der Schule haben die Köstlichkeiten genossen. Um 9:30 Uhr durften die Kinder in die große Pause. Am Ende haben die Eltern die Tische und das restliche Essen abgeräumt. Das Frühstück war lecker.
Lukas und Jannik

Gemeinsames Frühstück in der Grundschule Stadelhofen
Am Dienstag, 5.7.2016, um 8:00 Uhr bereitete die 3./4. Klasse der Grundschule Stadelhofen das Frühstück für die ganze Schule. Einige Mütter der 3./4. Klasse brachten die Zutaten mit. Es gab Käse-Weintraubenspieße, Obstspieße, belegte Brötchen, Joghurt, Obstsalat, Erdbeer- und Bananenshakes und noch viel mehr. Um 9:15 Uhr konnten wir in Ruhe essen und um 9:30 Uhr ging es dann wie gewöhnlich in die Pause.
Freya
  8 Bilder in der Diashow

ADAC - Toter Winkel

Die Verkehrserziehung in der 3./4. Klasse beinhaltet viele Theoriestunden –ähnlich wie beim Autoführerschein- und vier Übungseinheiten auf dem Verkehrsübungsplatz in Scheßlitz. Am Dienstag, 14. Juni 2016, wurde die graue Theorie ganz lebendig.
Um 10 Uhr fuhr ein Bus mit der 3. Klasse der Grundschule Königsfeld in den Pausenhof. Gemeinsam mit den Kindern der Nachbarschule erlebten die 3./4. Klässler hautnah –im wahrsten Sinne des Wortes-, wie gefährlich der „Tote Winkel“ für sie sein kann. Sie markierten mit Pylonen, wo sie wohl vom Fahrer eines Buses oder auch eines LKWs gesehen werden könnten und wo nicht. Sie stellten sich hinter den Bus. Auch dort konnte die „Busfahrerin“, die Klassenlehrerin Frau Schmid der 3. Klasse der Nachbarschule, kein einziges Kind sehen. Am beeindruckendsten war wohl der Moment, in dem jedes Kind selbst auf dem Fahrersitz des Buses Platz nahm und beide (!) Klassen, die rechts vom Bus standen, komplett aus seiner Sicht verschwanden.
Es war ein einprägsames Erlebnis für alle und ein weiterer wichtiger Baustein der Verkehrserziehung. Ein großes Lob und Dankeschön an den ADAC, der dieses Programm zur Verfügung stellt.
  6 Bilder in der Diashow

Muttertagsfrühstück

Der diesjährige Muttertag begann in vielen Familien unserer Schulkinder etwas anders als in den Jahren zuvor. Ein gemeinsamer Familiengottesdienst mit anschließendem Frühstück stand auf dem sonntäglichen Programm.
Die Gemeindereferentin Frau Lindner aus Scheßlitz gestaltete einen wunderschönen Wortgottesdienst zum Thema Mutter-/Vatertag, bei dem die Familie und das Füreinander-da-sein im Vordergrund standen. Umrahmt wurde dieser mit Liedern des Chores Joyful Voices aus Scheßlitz. Die sehr stimmungsvollen und musikalisch perfekt ausgestalteten Lieder schufen eine anheimelnde Atmosphäre. Gerührt war sicherlich auch der eine oder andere Elternteil (und auch die Lehrerinnen), als zu Beginn alle Kinder der Grundschule "Ich schenk dir einen Regenbogen" vortrugen. Für etwas Erheiterung sorgte das Gedicht "Zum Muttertag", das die Viertklässler souverän präsentierten.
Als zum Schluss die Mütter und Väter (und auch manche Omas und Opas) durch ein Spalier aus Weidenruten die Kirche verlassen durften, hörte man etliche freudige, begeisterte Kommentare.
Dem Gottesdienst schloss sich ein Frühstück im Musikheim an. Der Elternbeirat hatte in unnachahmlicher Weise für ein Buffet gesorgt, das so in kaum einem Hotel zu finden gewesen wäre. Die zufriedenen Gesichter und Anmerkungen der Eltern und Kinder bewiesen dies. Mit einem Rundtanz, bei dem die Kinder ihre Mamas mit in den Kreis zum Tanzen nahmen, ging das Fest dann langsam zu Ende.

Noch nicht fertig waren allerdings die Mütter des Elternbeirats und einige weitere fleißigen Helfer, die beim Abbauen und Aufräumen halfen. Vielen Dank dafür und für die unzähligen Stunden, die in die Vorbereitung dieses tollen Festes geflossen sind, liebe Mütter und Väter!
Auf eine Fortsetzung im neuen Jahr!
  8 Bilder in der Diashow

Junge Naturforscher besuchen

Am 4. Mai wanderten die 1. und 2. Klasse mit ihren Klassenleiterinnen zu den Ziegen im Paradiestal. Eine kleine Ziegenherde weidet dort und hilft so gegen die Verbuschung der schönen Jurawiesen. Dies und viele weitere Fakten über die "Landschaftspfleger mit Biss" erfuhren die Schüler von Frau Hilker vom Landschaftspflegeverband und vom Schäfer Daniel Stief aus Buckendorf. Außerdem durften die Kinder noch verschiedene Pflanzen der Hecke und Wiese erkunden. Hier sieht man einige Eindrücke der Schüler und Schülerinnen:
  12 Bilder in der Diashow

Spende der VR-Bank


Am 3. Mai besuchte Herr Ruhl von der VR-Bank die Schule. Im Gepäck hatte er einen großzügigen Scheck über 500 €. Mit dem Geld soll ein neues Spielgerät finanziert werden, das bei der Umgestaltung des Pausenhofes im Zuge der geplanten Sanierung angeschafft werden soll. Über die Spende freuten sich Herr Bürgermeister Göhl, die Schulleiterin Frau Sturm und Frau Preißinger vom Elternbeirat, von der die Initiative ausging.
Am allermeisten werden sich sicher die Kinder freuen, die in Zukunft über mehr Spielmöglichkeiten verfügen können. Vielen Dank an alle Beteiligten!
  1 Bilder in der Diashow

Autorenlesung mit Simone Trieder am 21.04.16

Autorenlesung mit Simone Trieder am 21.04.16
  2 Bilder in der Diashow

Dentulus und Goldie zeigen wie's geht

Der Seelöwe Goldie und der Löwe Dentulus sind Maskottchen der Bayerischen Landesarbeitsgemeinschaft Zahngesundheit. Ihre Botschaft an die Kinder: Immer gut putzen und zweimal im Jahr zum Zahnarzt gehen! Am Mittwoch, 20.04.2016 bekam unsere Schule Besuch von den beiden. Sie wurden von Zahnärztin Frau Dr. Hock und ihrem Sohn begleitet. Sie haben uns ausführlich erklärt, welche Nahrungsmittel für die Zähne gut und welche schlecht sind. Z. B. bekommt man von zu viel Süßigkeiten oder süßen Getränken Karies, eine Zahnkrankheit, die unsere Zähne kaputt macht. Außerdem hat Frau Dr. Hock uns an einem „Mustergebiss“ anschaulich gezeigt, wie wir unsere Zähne richtig putzen. Im Anschluss an den Besuch im Klassenzimmer überreichte Frau Dr. Hock der Schule noch einen Scheck über 200,00 €. Den Scheck bekamen wir für unsere eifrige Teilnahme am Projekt Löwenzahn, bei dem wir Dentulus mit unseren Zahnarztbescheinigungen immer fleißig füttern. Wir danken Frau Dr. Hock und Co. für ihren Besuch und freuen uns schon auf den nächsten Zahnarztbesuch.
  4 Bilder in der Diashow

Welttag des Buches

Am Dienstag, 12.04.2016, besuchten die Dritt- und Viertklaessler die Buchhandlung Collibri in Bamberg. Anlass war der „Welttag des Buches“ am 23.04.2016. Die Kinder hoerten der Buchhaendlerin interessiert zu und nahmen im Anschluss an die kurze Einfuehrung in die Buchhandlung voller Begeisterung an einer kleinen Rallye durch den Laden teil. Als Preis wurde ein Buch ausgelobt.
Danach machten sich die Schueler auf, um einen Rundgang durch die Innenstadt zu machen. Vom Maxplatz ueber die Martinskirche, den Gabelmann, das Alte Rathaus, die Obere und Untere Brucke ging es zum Dom. Dort suchten –und fanden- die Kinder etliche Sehenswuerdigkeiten, die sie bereits auf Bildern gesehen hatten.
Der Vormittag ging im Flug vorbei und verschaffte allen viele neue Einblicke und Informationen. nnn
  3 Bilder in der Diashow

Gesundes Frühstück

Ein großer Erfolg war das zweite „gesunde Frühstück“ an der Grundschule Stadelhofen am Dienstag, 23.02.2016. Diesmal wurde das variantenreiche große Buffet von der zweiten Klasse zusammen mit Müttern, dem Elternbeirat und Frau Bruhn zubereitet. Alle Schüler genossen das überreiche Angebot. Ein herzliches „Dankeschön“ ergeht an alle Spender.
  2 Bilder in der Diashow

Neue Computer in den Klassenräumen

„Und wo sind jetzt die Computer?“ – So lautete eine der ersten Fragen von Kindern der Grundschule Stadelhofen, als die neuen Geräte aufgestellt wurden. Keine großen, klobigen Bildschirme und Festplatten standen mehr da, sondern kleine Kästchen mit modernen flachen Monitoren. Die Begeisterung war groß – bei Lehrerinnen wie Schülern.

Egal ob die Kinder Texte schreiben und überarbeiten, mit Lernwörtern trainieren, blitzschnell rechnen oder englische Vokabeln üben wollen – all das bieten verschiedene Lernprogramme. Zudem versprechen sie Lernen mit Spaß und Abwechslung. Auch das eigenständige Recherchieren und der Umgang mit Medien stehen im Lehrplan.

Die Grundschule bedankt sich für acht tolle Computern bei Baur Burgkunstadt, insbesondere bei Herrn Erhard Stroehl, Bereichsleiter IT und Bau und Technik. Ein großer Dank gilt auch dem Elternbeiratsmitglied Frau Sabine Kunz, die als Initiatorin der Aktion viel Zeit auf die Organisation verwendet hat.
  1 Bilder in der Diashow

Fasching in Stadelhofen - Berichte der Viertklässler

Am 4.2.16 war in der Schule Stadelhofen Fasching. Am Anfang machten die Kinder eine Polonäse durchs Schulhaus. Sie liefen in die Turnhalle. Dort führten die Mädchen der Klasse 3/4 Tänze vor. Danach war das große Bobbycar-Rennen. Die Gewinner bekamen eine Schokoladenmünze. Nach dem Rennen gab es einen Kostümwettbewerb. Der Elternbeirat war die Jury, die den Gewinner bekannt gab. Bei dem Wettbewerb kriegten die Vorschulkinder, die Erstklässler, die Zweitklässler, die Dritt- und Viertklässler Preise. Ein Junge und ein Mädchen wurden als Gewinner gewählt. Am Schluss bekam jeder einen Donut.
Lukas, Jannik P.


Am 4.2.16 feierte die Grundschule Stadelhofen die Faschingsfeier. Die Lehrer, der Elternbeirat und alle Kinder waren beteiligt. Sogar die Forscher waren dabei. Ein Bobbycarrennen und eine Modenschau mit Kostümwettbewerb folgten. Der Elternbeirat war die Jury. Es gab aus jeder Klasse und den Forschern zwei Gewinner. Die Dritt- und Viertklassmädchen führten zwei außergewöhnliche Tänze vor. Die Erstklässler tanzten zum Fliegerlied und begrüßten gleichzeitig die Forscher aus dem Kindergarten in der Schule. Fast alle auf der Feier waren verkleidet und happy.
Alina, Freya, Annika
  4 Bilder in der Diashow

Bustraining mit der Polizei am 26.1.2016

Am 26.1.2016 besuchte uns die Polizistin Frau Ullrich, Verkehrserzieherin bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land, um mit unseren Schülern das Verhalten im Bus und der Bushaltestelle nochmals zu üben. Anlass waren verschiedene Beschwerden oder Ärger während einzelner Busfahrten. Sowohl im großen Plenum als auch im Bus selber besprach und trainierte Frau Ulrich sicheres Verhalten. Herzlichen Dank an die Firma Deuber, die hierfür einen Bus zur Verfügung stellte. Wir hoffen damit einen weiteren Beitrag zur Sicherheit der Schüler im Verkehr geleistet zu haben.
  3 Bilder in der Diashow

Lesung von Kinderbuchautorin Ute Krause am 25.01.2016

Am Montag, 25.01.2016, kam eine Kinderbuchautorin in die Grundschule Stadelhofen. Frau Ute Krause (Die Muskeltiere, Minus Drei wünscht sich ein Haustier, …) las auf Einladung der Bücherei Steinfeld aus ihrem neuesten Buch vor.
Von 14 - 15 Uhr lauschten die kleinen Zuhörer gebannt den Abenteuern von Picandou C. Saint Albray. Große Freude herrschte auch über die handsignierten Bücher, die im Anschluss gekauft werden konnten.


  5 Bilder in der Diashow

Futsal - Meisterschaft im Januar 2016

Am Donnerstag, den 14.01.2016, machten sich die Mädchen der dritten und vierten Klasse auf zur Fußball-Kreismeisterschaft. Nach einer Trainingseinheit von Frau Müller waren die Mädels mit allen Regeln vertraut und fit für einen ereignisreichen, sportlichen Tag. In der Turnhalle der Blauen Schule in Bamberg angekommen, stieg die Aufregung vor dem ersten Spiel. Nach einem ersten Unentschieden und dem großem Einsatz aller Spielerinnen ließ die Nervosität nach. In vier Fußballspielen zeigten alle Mädchen viel Einsatzbereitschaft, Fairness und Durchhaltevermögen. Am Ende erreichte unsere Mädchen-Mannschaft einen großartigen 7. Platz. Ein besonderer Dank gilt Frau Müller, die unsere Spielerinnen als kompetente Trainerin den ganzen Spieltag über unterstützte, coachte und motivierte.
Auch bei der Fußball-Meisterschaft der Jungen eine Woche später, am Mittwoch, 20.01.2016, war Frau Müller wieder dabei. Cooler als die Mädchen gaben sich die zehn Spieler. Sie bewiesen Spielfreude und präsentierten einige geschickte Kombinationen auf dem Spielfeld. Im zweiten Spiel zeigt Michi im Tor sein ganzes Können und verhinderte etliche Chancen der gegnerischen Mannschaft. Dennoch gingen leider alle drei Spiele verloren und es konnte somit nur der 19. Platz erreicht werden.
Gewonnen haben allerdings alle Spieler und Spielerinnen der 3./4. Klasse einen schönen, ereignisreichen Tag mit neuen Erfahrungen. Auf ein Neues im nächsten Schuljahr!
  2 Bilder in der Diashow

3. Adventsfeier

Die dritte Adventsfeier in unserem Schulhaus wurde von Dritt-/Viertklässlern gestaltet. Mit einem großen Repertoire an Weihnachtsliedern erfreuten die Schülerinnen und Schüler alle Kinder. Ihre musikalischen Fähigkeiten bewiesen Andreas und Ida mit den Gitarren, Nina mit ihrem Keyboard, Selina mit der Klarinette und Leni mit dem Akkordeon. Lukas hatte seine Geige mitgebracht und Valentina sogar ihre Harfe. Der Gedichtvortrag „Weihnachten“ (Joseph von Eichendorff) und ein gemeinsames Lied „Das Licht einer Kerze“ rundeten die Feier ab.
  6 Bilder in der Diashow

Danke, lieber Nikolaus!

Gespannt saßen die Kinder der Grundschule Stadelhofen und die Gäste aus dem Kindergarten auf ihren Plätzen und warteten auf die Ankunft des Bischof Nikolaus. In den Wochen zuvor hatten die 2. Klasse von Frau Bruhn und die Kindergartenkinder fleißig ihre Programmpunkte eingeübt, die sie nun dem Nikolaus präsentieren wollten. Als die Tür sich endlich öffnete, wurde der hohe Besuch zuerst mit dem Lied "Wir sagen euch an den lieben Advent" begrüßt. Anschließend folgten die Aufführungen der 2. Klasse und der Kindergartenkinder. Mit einem Lichtertanz, einem Solo mit Gitarre und Gesang, einer Geschichte und einem Gedicht wurde der Besuch des Nikolaus gefeiert. Nach diesen Darbietungen konnte der Nikolaus die Kinder nur loben und verteilte eifrig seine in großen Säcken mitgebrachten Geschenke. Herzlichen Dank an den Nikolaus fürs Kommen!
  5 Bilder in der Diashow

Projekttag Naturwissenschaften

In der Schule Stadelhofen war am Donnerstag, 19.11.2015, ein Projekttag mit der ganzen Schule. Es gab sechs Gruppen. Jeder wurde eingeteilt. Es gab viele verschiedene Stationen. Mir hat die Körperstation am besten gefallen. Bei dieser Station hat jedes Paar eine Figur mit einer anderen Farbe bekommen. Auf dem Boden lag eine Pappe, auf der ein Mensch aufgedruckt war. Da hat man die Knochen und das Herz gesehen. Die Leber und die Blase hat man auch gesehen. Jedes Paar hat der Reihe nach gewürfelt. In dem Mensch waren Felder. Auf manchen war ein Arztkreuz. Wenn man darauf gelandet ist, musste man eine Arztkarte beantworten. Wenn man seine Figur gesetzt hatte, musste man eine Frage beantworten. Wenn man die Frage richtig beantwortet hatte, kriegte man die Karte. Welches Paar am Schluss die meisten Karten hatte, war der Sieger. Luisa und ich haben gewonnen. Die anderen Stationen waren auch sehr schön. Elektronik hat mir auch sehr gut gefallen.
Annika, Klasse 3/4

Am Projekttag hat mir die Station Feuer am besten gefallen. Es waren vier Tische mit je einer Station.
An meiner Station wurde ausprobiert, wie schnell unterschiedlich starkes Holz brennt. Mit einer Zange wurde das dicke Holz über eine brennende Kerze gehalten. Das Gleiche machte ich mit einem mittleren und einem dicken Holzspan. Ich habe verglichen, welcher am schnellsten brannte. Der feine brannte am schnellsten, als nächstes der mittlere, zum Schluss der dicke.
Michi, Klasse 3/4
  11 Bilder in der Diashow

Gemeinsames Frühstück

Am Dienstag, 27. Oktober 2015, herrschte große Aufregung in der ersten Klasse. Das komplette Frühstück für die ganze Schule sollte vorbereitet werden. Mit Schürzen und Gerätschaften kamen die Erstklässler gut ausgestattet ins Klassenzimmer. Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Zinkann, und dank der eifrigen Hilfe einiger Mütter, entstand so innerhalb kurzer Zeit ein tolles Büffet. Alle Kinder waren von dem ersten gemeinsamen gesunden Frühstück begeistert. Wir danken dem Elternbeirat und den Müttern für die große Hilfe. Ein herzliches Dankeschön ebenfalls an die ortsansässigen Betriebe, die uns mit Nahrungsmittelspenden unterstützt haben. Diese waren: Landbäckerei Hübner, Steinfeld (Brot, Brötchen), Landmetzgerei Rudrof, Steinfeld (Wurst), Familie Kraus, Steinfeld (Milch, Quark, Joghurt), Frau Heidenreich, Pfaffendorf (Obst u. Gemüse), Familie Schrenker, Stadelhofen (Getränke).
  5 Bilder in der Diashow

60. Geburtstag Frau Klopf

Mit einem Geburtstagslied überraschten Kinder und Lehrkräfte am Donnerstag, 22.10.2015, Frau Klopf, um ihr zum 60. Geburtstag zu gratulieren. Die Schulleiterin Frau Sturm würdigte sie in ihrer Ansprache als äußerst freundliche, beliebte Lehrkraft. Mit einem Blumenstrauß und einem Geschenk bedankte sich die Schulgemeinschaft bei Frau Klopf für ihr Wirken in den letzten Jahren und wünschte alles Gute zum Geburtstag. Voller Rührung nahm sie die Präsente entgegen.
  4 Bilder in der Diashow

Spende für das Projekt „Auf dem Weg zur Kulturschule“

Mit einem großen Scheck kam am Dienstag, 6.10.2015, Herr Ruhl von der VR Bank Bamberg, Außenstelle Stadelhofen, in die Grundschule. Kinder und Kollegium konnten sich über eine großzügige Spende in Höhe von 1.000, 00 Euro freuen. Mit dem Geld soll das Projekt „Auf dem Weg zur Kulturschule“ unterstützt werden.
Herzlichen Dank an die VR Bank !
  1 Bilder in der Diashow

Wandertag am 5.10.2015

Nach einem verregneten Sonntag starteten wir am Montag, 5.10.2015, voller Zuversicht zu unserem 1. Wandertag in diesem Schuljahr. Der letzte schöne Herbsttag war angekündigt.
Durch den Wald bei Buckendorf ging es mit allen drei Klassen und fünf Lehrerinnen durch eine malerische Landschaft nach Kleinziegenfeld auf den Spielplatz. Dort konnten sich alle mit ihrer Brotzeit stärken und dann beim Fußball, im Sand, auf der Schaukel oder Rutsch austoben. Am beliebtesten war die Seilbahn!
Obwohl es auf dem Heimweg bergauf ging, kamen wir flott voran und konnten den schönen Tag in der Schule ausklingen lassen.
  4 Bilder in der Diashow

Die Schule Stadelhofen präsentiert sich in der Zeitung

Pressemitteilung am 25.9.2015:
Offizielle kulturelle Schuljahreseröffnung der Grundschule Stadelhofen

Grundschule Stadelhofen setzt auf Kulturelle Bildung - Landrat Johann Kalb eröffnet ein besonderes Schuljahr

Am 21.9.2015 hat Landrat Johann Kalb zusammen mit Schulamtsdirektor Clemens Spindler im Beisein des Bürgermeisters Ludwig Göhl und des Elternbeirats das kulturelle Schuljahr an der Grundschule Stadelhofen offiziell eröffnet. Innerhalb einer kleinen Feierstunde mit allen Schülerinnen und Schülern stellten sich auch sechs Kulturpartner für eine Projektwoche mit unterschiedlichen Angeboten vor: Bildhauen, HipHop-Tanz, Interkulturelle Lesungen, Theatergeschichten, Stomp in the classroom und Zumba. Jedes Kind darf sich vier von den vorgestellten Workshops aussuchen.

Die Grundschule Stadelhofen wird in diesem Schuljahr 2015/2016 ihr kulturelles Schulprofil verstetigen und mit der gesamten Einrichtung am Programm „Kultur.Klassen“ des Kultur- und Schulservice von Stadt und Landkreis Bamberg (KS:BAM) teilnehmen. Die Projektwoche ist dabei ein wichtiger Bestandteil im kulturellen Schuljahr. „Wir möchten den Kindern die Gelegenheit geben, kulturelle Angebote in vielerlei Richtungen zu erleben und sich durch diese Eindrücke und Erfahrungen weiterzuentwickeln“, so Stephanie Sturm, Rektorin der Grundschule Stadelhofen.
Das mehrfach ausgezeichnete Konzept der Kultur.Klassen ermöglicht jeder Klasse, 20 x 90 Minuten kulturelle Kooperationsprojekte mit Kulturschaffenden in den Unterricht zu integrieren. Gerade auf dem Land sind die kulturellen Angebote für Kinder nicht so mannigfaltig wie in der Stadt. Durch die Teilnahme an den Kultur.Klassen mit der gesamten Bildungseinrichtung gelingt es der Grundschule Stadelhofen, allen Schülerinnen und Schüler verschiedene Zugänge zu Kultur zu schaffen, vielfältige Bildungschancen zu ermöglichen und so zu einer Stärkung der Gesamtpersönlichkeit der Kinder beizutragen.
Hinter diesem Vorhaben steht die Schulleitung Frau Sturm mit Ihren Kolleginnen, die gemeinsam das Kulturelle Schulprofil dauerhaft verankern und die Schule so zu einer ganz besonderen Bildungseinrichtung im Landkreis Bamberg entwickeln möchten. Der Kultur- und Schulservice von Stadt und Landkreis Bamberg unterstützt und begleitet die Schulentwicklung inhaltlich sowie finanziell.

Bildquelle: Rudolf Mader

  1 Bilder in der Diashow

Ehrung der Jahrgangsbesten der Jugendverkehrsschulen 28.07.2015

Am Dienstag, 28.07.2015 fand die Ehrung der Jahrgangsbesten der Jugendverkehrsschulen im Landkreis Bamberg statt. Die 4. Klasse der Grundschule Stadelhofen hat hervorragend abgeschnitten und wurde im Rahmen einer kleinen Feierstunde geehrt. Am Sportgelände in Trunstadt nahmen die 17 Kinder im Beisein ihrer Klassenleiterin Frau Drost einen Pokal entgegen und bekamen kleine Präsente überreicht. Begeistert folgten sie der Vorführung der Hundestaffel der Polizei.

Sport- und Spielefest des BLSV in Scheßlitz 28.07.2015

Am 28.07.2015 fuhren die Klassen 1,2 und 3 nach Scheßlitz zum Sportfest des BLSV. Bei wunderbarem Wetter konnten die Kinder dort an verschiedenen Stationen zahlreiche Sportarten ausprobieren und sich spielerisch erproben. Der Vormittag verging wie im Fluge.

http://www.blsv.de/bezirk-iv-oberfranken/bezirk/franken-aktiv.html

Spielefest am 24.07.2015

Die Grundschule Stadelhofen beschloss das Schuljahr 2014/15 mit einem Spielefest. Am Freitag, 24.07.2015, trafen sich Eltern, Kinder und Lehrerinnen am Sportplatz, um gemeinsam zu spielen und zu feiern. Herr Bürgermeister Göhl kam als Ehrengast und auch der vorige Schulleiter Paul Schlesinger schaute sich an seiner alten Wirkungsstätte um.
Nach einer kurzen, musikalisch umrahmten Begrüßung ging es sofort ans Spielen. An 14 Spielstationen konnten die Kinder Verschiedenes ausprobieren. Alle hatten viel Spaß! Der Höhepunkt des Festes war ein Fußballspiel Eltern gegen Kinder – sicher geleitet von Herrn Bürgermeister Göhl als Schiedsrichter. Das Kollegium der Grundschule bedankt sich bei allen, die am Fest beteiligt waren. Ein besonderer Dank gilt dem Elternbeirat, allen Eltern, die für die Verpflegung gesorgt haben, und der DJK SG Stadelhofen, die uns ihre Plätze und Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat.

Wasserimpressionen

  3 Bilder in der Diashow

Lernen durch Engagement (Service Learning)

In diesem Schuljahr beteiligt sich Frau Drost mit ihrer vierten Klasse am bundesweiten Netzwerk Service – Learning - Lernen durch Engagement.
„Lernen durch Engagement ist eine Unterrichtsmethode, die gesellschaftliches Engagement mit fachlichem Lernen verbindet. Das heißt beim Lernen durch Engagement setzen sich SchülerInnen für das Gemeinwohl ein. Sie engagieren sich aber nicht losgelöst oder zusätzlich zur Schule, sondern als Teil des Unterrichts und eng verbunden mit dem fachlichen Lernen. Das Engagement der SchülerInnen wird im Unterricht gemeinsam geplant, reflektiert und mit Inhalten der Bildungs- und Lehrpläne verknüpft.“ (Zitat aus einer Publikation des Netzwerkes von Constanze Herzberg und Maike Hintsche)

Die vierte Klasse entschied sich, im Kindergarten tätig zu werden und den Vorschulkindern zunächst das Märchen der Brüder Grimm: „Der Wolf und die sieben jungen Geißlein“ vorzulesen.
Zuerst wurden in der Schule zahlreiche Vorbereitungen getroffen.
Alle übten, das Märchen flüssig und lebendig vorzutragen. Damit die Vorschulkinder es noch besser begreifen konnten, wurde anschließend gemalt und gebastelt. Dabei entstanden wunderschöne Illustrationen in Buchform, oder Leporellos. Auch Stabpuppen wurden zum Vorspielen entworfen. Sehr gut kam auch ein kleines Puppentheater aus Papier bei den Vorschulkindern an.
Außerdem machten sich alle über den tieferen Gehalt des Märchens Gedanken. Es musste ja eine Botschaft enthalten, denn es wurde nicht vergessen, sondern jahrhundertelang weitererzählt. Die Interpretationen waren vielfältig und differenziert. Der Grundtenor lautete in etwa so: Die Welt draußen ist kompliziert und komplex, auch oft nicht wohlgesinnt, also nicht so leicht zu durchschauen. Unachtsamkeit und Leichtgläubigkeit können böse Folgen haben.
Im Kindergarten bekam jeder seinen Partner und an einem stillen lauschigen Plätzchen (sehr viele waren draußen) begann das Vorlesen. Alle waren konzentriert bei der Sache und den meisten bereitete es viel Freude. Es stellte sich heraus, dass die Vorbereitungen wichtig und gut getroffen waren.
Am Schluss setzten sich alle in einen Kreis und ließen das Märchen noch einmal Revue passieren.
Es zeigte sich, dass die Vorschulkinder gut aufgepasst hatten und den Inhalt sehr schön zusammenfassen konnten.
Beim nächsten Besuch im Kindergarten liest die vierte Klasse „Rotkäppchen“, und wird anschließend das Märchen mit Stabpuppen aus Zeitungspapier, die in einem Projekt im Rahmen der Kulturschule mit Patrick Lumma gebastelt wurden, vorspielen.
  6 Bilder in der Diashow

Kooperation zwischen Grundschule und Kindergarten

Am Dienstag d. 16. Juni 2015 wanderten die Schüler der ersten Klasse gemeinsam mit den Vorschulkindern des Kindergartens auch durch das Paradiestal zum Bauernhof der Familie Kraus.
Dort hatte Familie Kraus für unseren Besuch erlebnisreiche Aktionen vorbereitet, die Elena Dechant aus der vierten Klasse im vorhergehenden Artikel so ausführlich und gekonnt geschildert hat. Wenn ihr auf die Bilder klickt, seht ihr, wie sehr wir diesen Vormittag genossen haben! Grundschüler und Vorschulkinder kamen prima miteinander aus und konnten ihre Freundschaft vertiefen.

  14 Bilder in der Diashow

Bauernhofbesuch bei Familie Kraus in Steinfeld

Ein wunderschöner Tag
Am Montag, den 15.6.2015 war die Klasse 2/3 und die Klasse 4 aus Stadelhofen auf dem Bauernhof in Untersteinfeld bei Familie Kraus. Es war ein wunderschönes Erlebnis. Wir sind von Stadelhofen aus nach Untersteinfeld durch das Paradiestal gewandert. Als wir ankamen, bekamen wir Wasser und selbstgemachten Apfelsaft zum Trinken und zum Essen leckeres Brot mit Butter, zum Belegen Würstchen, Radieschen, Emmentaler und Gouda Käse. Später gab es selbstgemachte Erdbeermilch und Kirschen zum Kirschenwettweitspucken, Wettmelken an einem Gummi-Euter und Wett-Fahrradfahren. Hierzu wurden Weizenkörner durch das Treten eines Fahrrads zu Weizenmehl gemahlen. Dann haben wir den Kühen zugesehen, wie sie vom Melkroboter gemolken wurden. Die Kühe sind nacheinander in ein Abteil gegangen und wurden dort gemolken, dabei haben sie gefressen. Auf dem Bauernhof gab es Kühe, süße „Moggl“, eine süße Babykatze, zwei große Katzen (Mama und Papa) und ein Zwergkaninchen. Zum Schluss bekamen wir ein Bauernhofarbeitsheft, Landwirtschaftsmappe, Stifte, Notizblock, einen Kakao aus Kuhmilch, Gummibärchen für die Gewinner des Wett-Fahrradfahrens (Laurenz) und Wettmelkens (Ida). Es war ein ganz toller unvergesslicher Tag. Und merkt euch eins: „Landwirt, Landwirtin ist der wichtigste Beruf der Erde!“
Geschrieben von Elena Dechant, 4. Klasse
Die Schule bedankt sich recht herzlich bei Familie Kraus für den Bauernhofbesuch.
  2 Bilder in der Diashow

Workshop „Wilde Kerle - Mutige Mädchen“ am 19.05.2015

Am Dienstag, 19.05.2015, war für die 4. Klasse „Sexualkundeunterricht“. Dafür sind Basti, Lukas, Gisa vom Institut für innovative Bildung zu uns in die Schule gekommen. Als erstes wurden Jungen und Mädchen getrennt. Sie erklärten uns, was sich mit einem bestimmten Alter an uns Menschen verändert und wie ein Baby entsteht. Dann durften wir per Zettel Fragen an die Mädchen stellen und sie an uns. Zum Schluss mussten wir die Augen schließen und mit Daumen abstimmen wie es uns gefallen hat.
Geschrieben von Leon Betz und Lukas Schmitt, 4. Klasse

Zahnfeier und Europatag in der Schule am12. Mai 2015

Wieder einmal hat die Grundschule Stadelhofen einen Preis (3. Platz - 100,00 € ), bei der Aktion Löwenzahn gewonnen.
Am 12. Mai 2015 besuchten uns deshalb die Zahnärzte Frau Dr. Josephine und Herr Dr. Ferdinand Hock zusammen mit ihrer Assistentin Angelika Täuber. Natürlich durfte auch der schöne Zahnlöwe mit dem großen Gebiss nicht fehlen. Jeder, der wollte durfte ihm nach der KAI-Methode im Klassenzimmer mit einer riesigen Zahnbürste die Zähne putzen. In der 4. Klasse wurden die Getränke der Schüler auf ihren Säuregehalt hin untersucht.
Anschließend feierten alle zusammen in der Pausenhalle mit einem von den Klassen selbst zubereiteten gesunden Frühstück aus verschiedenen europäischen Ländern.
Anlässlich des Europatages hielten die Viertklässler kleine Referate zu einigen europäischen Ländern, die bei allen Kindern gut ankamen.
Ganz herzlichen Dank auch allen Eltern, die uns fleißig unterstützten und Ihre Kinder regelmäßig zur Zahnvorsorge schickten.
  8 Bilder in der Diashow

Lebendiger HSU-Unterricht im Paradiestal am18.05.2015

Am Montagmorgen wanderte Klasse 1 in das Paradiestal, um das HSU-Thema „Wiesenpflanzen und –tiere“ praktisch zu erkunden. Es gab in den herrlich bunten und hohen Wiesen Einiges zu entdecken.
Zunächst mussten die Schüler/innen einige Aufgaben lösen, z.B. eine blaue Wiesenglockenblume finden oder erklären, wofür die weißen Flugschirme des Löwenzahns nützlich sind oder die Namen der gefundenen Blumen lernen.
Dann teilte Frau Bruhn Becherlupen aus und die Schüler/innen tauchten in der Wiese unter auf der Suche nach kleinen Wiesentierchen, die sie vorsichtig unter der Lupe betrachteten, sich gegenseitig zeigten und danach wieder frei ließen. Schnell waren zwei Unterrichtsstunden vorbei.
  11 Bilder in der Diashow

Tag des Buches am 21. April 2015

Am 21. April 2015 fuhr die 4. Klasse zum Tag des Buches nach Bamberg. Dort besuchte sie die Buchhandlung „Collibri“. Die Buchhändlerin Frau Stecklum begrüßte alle Kinder sehr herzlich und zeigte ihnen, wie sie sich, trotz der großen Anzahl der unterschiedlichsten Bücher, gut zurechtfinden können. Bestseller, Sachbücher, Krimis, Klassiker und Belletristik waren gut sortiert. Auch die Zeichnungen von Paul Maar an der oberen Leiste des Bücherregals dienten zur Orientierung. Am Ende des Besuches beteiligten sich alle mit großer Freude an einer Schnitzeljagt.

Kinobesuch in Bamberg – Das kleine Gespenst

Am Mittwoch, 18.03.2015, fuhr morgens kurz nach 8:00 Uhr die gesamte Schule nach Bamberg. Alle 62 Kinder freuten sich auf das „Das kleine Gespenst“, das es im Rahmen der Schulkino-Wochen zu sehen geben sollte.
Im „Lichtspiel“ fanden alle einen Platz – obwohl es eng und ausverkauft war.
Schnell zog das kleine Gespenst alle in seinen Bann. Mit seinem liebevollen Gesicht und seinen lustigen Liedern und Sprüchen begeisterte es groß und klein. Auch der weise Freund des Gespenstes – der Uhu Schuhu – gab Anlass zum Lachen. Besonders lustig aber war der tollpatschige und selbstgefällige Bürgermeister – von Uwe Ochsenknecht toll in Szene gesetzt.
Der Film war wunderschön und gefiel allen sehr gut. Besonders beeindruckte die alte Burg – das Schloss Wernigerode im Harz und die Stadt Quedlinburg mit ihren alten Fachwerkhäusern. Auch das alte Rathaus mit der großen Uhr, an die der Filmheld Karl im Filmverlauf halsbrecherisch hing, war wirklich ein Hingucker. Viel zu lachen gab es, wenn das kleine Gespenst, nun nicht mehr weiß – sondern als versteckter schwarzer Unruhestifter - viel Klamauk verursachte. Die Lehrerinnen konnten nur hoffen, dass sich die Schüler dabei nichts abgucken und auf dumme Gedanken kommen würden.

Nach dem Film gab es noch viel zu reden und zu lachen. Dann überquerten alle die Straße und drängelten in die Eisdiele. Nach einem kleinen Spaziergang an der Promenade des Kanals warteten schon der große und der kleine Bus und es ging zurück nach Stadelhofen.
Alle meinten, dass müsse wiederholt werden und sei wirklich schön gewesen!!

Ehrung Schullandheimsammlung 2014

Wir, die Klassensprecher der 3. und 4. Klasse, besuchten die Regierung in Bayreuth, weil wir den ersten Platz des Landkreises Bamberg der Schullandheimwerksammlung 2014 erreicht haben. Wir haben eine Urkunde und einen Gutschein im Wert von 50,00 Euro erhalten. Der Regierungspräsident Herr Wenning hielt eine Rede und bedankte sich für die zahlreichen Spenden zur Erhaltung der Schullandheime. Es waren mit unsere Schule 6 Schulen anwesend und alle bekamen einen Preis. Nachdem die Preise verliehen waren durften wir noch etwas Essen und Trinken. Anschließend wurde noch ein Foto mit allen Teilnehmern gemacht. Danach fuhren wir wieder heim.

Geschrieben von Kindern der 4. Klasse
  1 Bilder in der Diashow

Kleine Forscher in der Schule

Noch ist es für viele Eltern vielleicht kaum vorstellbar, aber nicht mehr lange und aus den „Forscherkindern“ des Kindergartens Stadelhofen sind richtige Schulkinder geworden. Um die Schule und die Lehrerinnen schon mal kennenzulernen, besucht die Forschergruppe –so nennen sich die Vorschulkinder- jeweils mittwochs die Schule. Gut ausgestattet mit Federmäppchen und viel Energie konnten sie bereits das Schulhaus näher begutachten, sich öfters in der Pause tummeln und trafen die Lehrerinnen im Haus. Im Klassenzimmer wurde dann gemeinsam mit der Rektorin Frau Sturm eine Dreiviertelstunde tüchtig gearbeitet.
So wissen die kleinen Forscher inzwischen Einiges über Regeln und Rituale in der Schule: Wie der Arbeitsplatz aussehen? Wo kommt die Schultasche hin? Wann ist Pause? - Natürlich geht es auch um Buchstaben und Zahlen und es wird geklatscht, gesungen und gemalt.
Vieles, was sie ab September brauchen, kennen die kleinen Forscher bereits aus dem Kindergarten. Dennoch ist der Eintritt in die Schule für Kinder ein großer Schritt, der ein gewisses Maß an Selbständigkeit und Reife verlangt. Wir, die Lehrerinnen und Erzieherinnen von Schule und Kindergarten, hoffen mit den Schulbesuchen den Kindern einen sanften Übergang vom Kindergarten in die Schule zu ermöglichen und wünschen ihnen viel Freude in ihren letzten Monaten im Kindergarten und einen guten Start in die Schule.
  1 Bilder in der Diashow

Faschingsfeier in der Schule

Am Donnerstag, 12.Februar 2015, herrschte bereits morgens große Aufregung im Schulhaus. Die Kinder kamen zur Faschingsfeier verkleidet in die Schule. Nach der Pause ging es los: Mit einer Polonaise eröffneten die Erst- und die Viertklässler gemeinsam das Fest, die Zweit- und Drittklässler folgten. Bei der Raspa und dem Ententanz konnten sich dann alle Kinder, Lehrer und der (verkleidete) Elternbeirat austoben. Zur Überraschung und Freude aller hatten die Kinder der vierten Klasse eigenständig eine Tanzeinlage einstudiert, die jubelnden Beifall bekam. Auch die Drittklässler wurden mit ihrer Darbietung lauthals beklatscht. Zwischendurch gab es Krapfen und Donuts vom Elternbeirat. Die Forschergruppe des Kindergartens, die auch eingeladen war, durfte ebenfalls bei einer Polonaise mitmachen. Auch beim Indianer- und Fliegerlied waren die Forscher genauso wie alle Schulkinder begeistert dabei. Eine Zugabe der Viertklässler rundete die Veranstaltung ab. Die Kinder gingen ziemlich müde nach Hause, während sich Lehrer und Elternbeirat zu einem gemütlichen Beisammensein im Lehrerzimmer trafen.
  4 Bilder in der Diashow

Workshop Boomwhacker

Der Musikpädagoge Tobias Mrzyk begeisterte die 4. Klasse mit seiner Boomwhacker-Veranstaltung. Boomwhacker sind Musikinstrumente, die aus unterschiedlich langen Kunststoffröhren bestehen. Beim Schlagen des Boomwhacker auf Gegenständen ergeben sich verschieden klingende Töne.
Die 4. Klässler und ihre Lehrerin, Frau Drost, waren so begeistert von dem gemeinsamen Musizieren, dass sie gerne noch mehr davon gehabt hätten. Daher bietet Herr Mrzyk am 13. und 14. März für die 3. und 4. Klässler einen Workshop zum Eigenbau und erstem Spiel auf und mit Cajons an, der zwar in den Räumen der Schule, aber außerhalb des Unterrichts stattfinden soll.
  2 Bilder in der Diashow

Lerngespräche

Am 2., 9. und 11.Februar finden in den Klassen 1 bis 3 die Lerngespräche mit den Kindern, Eltern und den Lehrerinnen statt.

Der Nikolaus besucht die Schule

Am Montag, 8.12.2014, kam der Nikolaus in die Schule. Er wurde von den Kindern in der Pausenhalle mit zwei Liedern begrüßt. Ein Gedicht und verschiedene Musikstücke wurden vorgetragen. Natürlich hatte der Nikolaus sein großes goldenes Buch dabei. Er wusste über alle drei Klassen bestens Bescheid und lobte alle Kinder. In seinen schweren Säcken steckten Äpfel, Nüsse, Mandarinen und etwas Süßes für alle. Ein großes Dankeschön an den Nikolaus und seinen fleißigen Helfer und auch an alle Kinder, die die Adventsfeiern mit ihren Instrumenten bereichert haben!
  1 Bilder in der Diashow

Theaterfahrt nach Bamberg am 09.12.2014

„Sieh, was du nicht siehst“ heißt das diesjährige Weihnachtsmärchen des E.T.A.-Hoffmann-Theaters. Erzählt wird die Geschichte des Prinzen Animus Dschajan und der Prinzessin Blickfangía Berivan. Wie der Titel verrät, spielen dabei allerlei optische Täuschungen ein große Rolle: Sichtbar wird unsichtbar, rot wird grün, oben wird unten,… Mit Feuereifer und Begeisterung folgten die Kinder der Handlung und halfen ab und an sogar lautstark bei der Auflösung einiger Rätsel zu den optischen Phänomenen.
Ein Bummel durch den Weihnachtsmarkt rundete das Erlebnis ab und ließ kaum Wünsche offen. Ein rundum gelungener Tag!

1. Wandertag am 9.10.2014

Bei strahlendem Sonnenschein begab sich die gesamte Schule auf Wanderschaft. Unser Weg führte uns von Hohenhäusling bis zur Giechburg. Kleine Pausen sorgten dafür, dass auch unsere Jüngsten gut mithalten konnten. Ein Höhepunkt war die große Rast auf dem Gügel. Gegen 12 Uhr kamen alle müde, aber glücklich beim Bus an, der uns schleunigst nach Stadelhofen zurück transportierte.

Amtseinführung der neuen Schulleiterin Frau Sturm

Am Dienstag, 30.09.2014, wurde die neue Schulleiterin der Grundschule Stadelhofen in ihr Amt eingeführt. Das Kollegium, der Schulrat Herr Spindler, Herr Bürgermeister Göhl sowie Frau Dörfler als Vertreterin des Elternbeirats traf sich im Schulhaus, um den Dienstantritt Frau Sturms im Rahmen einer kleinen Feierlichkeit zu begehen. In seiner Rede stellte Herr Spindler den beruflichen Werdegang der Schulleiterin vor und betonte die vielfältigen Aufgaben einer modernen Schulleitung. Ebenso wie Herr Bürgermeister Göhl, der die gute Zusammenarbeit betonte, wünschte er ihr viel Erfolg bei Ihrer neuen Tätigkeit. Ein kleiner Imbiss rundete die Feierlichkeit ab.


  1 Bilder in der Diashow

Schulfest und Verabschiedung des Schulleiters Paul Schlesinger in der Grundschule Stadelhofen

Am Samstag, dem 26. Juli 2014, wurde in der Grundschule Stadelhofen bei strahlendem Sonnenschein ganz groß gefeiert. Der Schulleiter Paul Schlesinger wurde nach 28 Jahren des Wirkens an der Schule Stadelhofen in den Ruhestand verabschiedet. Alle Klassen und Ehemalige würdigten Ihn mit einem großen Festakt, wie es aus dem Programm gut zu ersehen ist. Viele ehemalige Schulleiter und Lehrer, alle Bürgermeister, die mit der Schule zu tun haben, wie auch die zukünftige Schulleiterin Frau Stephanie Sturm, waren gekommen, um beim Fest dabei zu sein.
„Herr Schlesinger war für uns nicht nur ein gerechter Schulleiter, sondern auch ein sehr netter Kollege, dem es wichtig war auf kameradschaftlicher Basis mit anderen zusammenzuarbeiten. Er hat es immer verstanden, in fairer Art und Weise richtige Wege zu gehen. Er hat Schule als eine Einrichtung von Menschen für Menschen gesehen und ist für alle stets ein verständnisvoller Ansprechpartner gewesen. Sogar in brenzligen Angelegenheiten hat er immer die Ruhe bewahrt, ist ganz cool geblieben, war locker, freundlich und meist guter Laune.“, wie Frau Monika Knab, Paul Schlesingers langjährige Kollegin und ehemalige stellvertretende Schulleiterin, in ihrer Rede treffend bemerkte.
Zum Abschluss bedankten sich alle Schüler und Lehrer ganz herzlich bei Paul Schlesinger für die gute Zusammenarbeit, brachten überraschende Geschenke und wünschten ihm Gesundheit, Glück und Freude und noch viele schöne Begegnungen.
  5 Bilder in der Diashow

Die erste Klasse besucht die Stadtbücherei Bamberg

Da nun alle lesen können, machte die erste Klasse am 6. Mai 2014 einen Ausflug in die Stadtbücherei.
Dort gibt es eine sehr große Auswahl an wunderschönen Büchern, die man kostenlos ausleihen und lesen darf.
Frau Hartmann, die Leiterin der Stadtbücherei, begrüßte uns gleich am Eingang und erklärte uns, dass es wichtig ist, in der Bibliothek die Ruhe zu bewahren, damit alle ungestört lesen können.
Wir lernten bei ihr den Unterschied zwischen Unterhaltungsliteratur und Sachbüchern kennen.
Sie empfahl uns, das „Sams“ nicht nur im Film, sondern unbedingt auch im Buch kennenzulernen.
Wir werden es uns zu Herzen nehmen.
Am Ende bedankten wir uns alle ganz herzlich bei Frau Hartmann, dass sie sich so viel Zeit für uns nahm.
  6 Bilder in der Diashow

Frau Sally Schneider besucht die 3.Klasse im Englischunterricht

Am 20. Februar wurde die 3. Klasse (mit Frau Drost) im Englischunterricht von Frau Sally Schneider besucht.
Sie brachte echten, frisch zubereiteten englischen Tee und Kuchen mit und erzählte uns vom Leben in England.
Die Engländer trinken (als altes Seefahrervolk) sehr gerne Tee, essen oft zu Frühstück „ham and eggs“ (Rührei mit Schinken) und haben viel Humor. Sie lachen gerne miteinander.
Gut fanden alle, dass die Schule in England erst um 9.00 Uhr beginnt. Die Schüler tragen Schuluniformen, die oft in der Anschaffung recht teuer sind. Zu Hause werden die Schuluniformen deshalb sofort abgelegt.
Bis ca. 16.00 Uhr bleiben die Schüler in der Schule. Nachmittags ist viel Sport und Kunst.
Frau Schneider lernte uns noch „Old MC Donalds…“ und die englischen Namen der Tiere.
Wir alle hoffen Frau Schneider bald wieder zu treffen.
  1 Bilder in der Diashow

Neue Busfahrzeiten

Busabfahrtszeiten Montag – Freitag vor Schulbeginn:

Untersteinfeld 07:15
Steinfeld 07:17
Hohenhäusling 07:20
Roßdorf 07:25
Gräfenhäusling 07:29
Schederndorf 07:32
Pfaffendorf 07:37
Wölkendorf 07:42
Schule Stadelhofen 07:45
Eichenhüll 07:48
Wotzendorf 07:50
Buckendorf 07:56
Schule Stadelhofen 07:59


Die Rückfahrten (11:20/12:15 und 13:00 Uhr):

Stadelhofen – Wotzendorf – Eichenhüll - Untersteinfeld - Steinfeld – Hohenhäusling – Roßdorf – Gräfenhäusling – Schederndorf – Pfaffendorf – Wölkendorf - Buckendorf

Schulkino

.
  1 Bilder in der Diashow

Einschulung am 26.03.2014

.
  4 Bilder in der Diashow

Theaterfahrt nach Bamberg am 19.12.2013

Wir haben das Stück „Rapunzel“ angeschaut und besuchten anschließend den Bamberger Weihnachtsmarkt.
  2 Bilder in der Diashow

Große Geburtstagsfeier in der Schule Stadelhofen

Am Donnerstag, dem 30. Januar 2014, hatte die Schule Stadelhofen viel Grund zum Feiern. Unser Schulleiter, Herr Schlesinger, wurde 65 Jahre ! Schon im Vorfeld wurde im Musikunterricht fleißig und heimlich geübt. Endlich war es dann so weit. Alle Klassen versammelten sich am Morgen des 30. Januar in der Aula der Schule, um Herrn Schlesinger, unseren allseits beliebten Schulleiter, mit dem Lied „Heut‘ ist kein Normaltag…“ hochleben zu lassen. Anschließend beglückwünschten ihn alle Schüler und Lehrer mit einem bunten Strauß von 65 Rosen und einem Geburtstagsbuch, worin sich alle Kinder der Schule Stadelhofen mit ihren Bildern von Herrn Schlesinger verewigten. Auch der Elternbeirat gratulierte und brachte Geschenke und war durch Frau Will und Frau Löhrlein vertreten. Am Schluss der Feier wurde Herr Schlesinger mit dem Mitmachlied Lied „1-2-3 und 4, 5, 6,7,8 wir haben Dir was mitgebracht, schau her und gib mal acht“ überrascht. Herr Schlesinger spielte klasse mit und meisterte alle entgegengebrachten wärmsten Glückwünsche souverän und mit viel Sinn für Humor.
Am Ende der Feier waren alle in Hochstimmung, und auch die Schüler sollten nicht leer ausgehen. Kleine Geschenke waren in der Bibliothek schon für sie vorbereitet. Das war ein gelungener, fröhlicher Tag.
  2 Bilder in der Diashow

Klasse 3 der Schule Stadelhofen besucht die Feuerwehr

Nachdem sich unsere Klasse im Unterricht ausführlich mit dem HSU-Thema "Verbrennung und Feuerwehr" auseinandergesetzt hatte, besuchten wir die Feuerwehr in unsere Heimatgemeinde, um eine möglichst wirklichkeitsgetreue Vorstellung von der Arbeit der Feuerwehr zu bekommen. Dort empfing uns Herr Oswald sehr freundlich und erklärte uns anschaulich die Ausrüstung und die Funktion des Löschgruppenfahrzeuges. Stets wusste er genau, was Kinder interessiert, denn er ließ uns die z. B. Helme probieren und ließ uns in das Feuerwehrauto klettern, um uns teilweise mit Martinshorn und Blaulicht durch Stadelhofen zu fahren. Aber auch viel Informatives erfuhren wir z. B. von dem unterirdischen Wasserbehälter, der Schnelllaufeinrichtung, die 40 Liter Wasser pro Minute verspritzt, dem großen Spreizer und der Schere, mit denen man eingeklemmte Menschen aus verunglückten Autos rettet oder von Atemschutzgeräten mit denen die Feuerwehr in brennende Gebäude eindringt, um Menschen zu retten. Leider kann man erst frühestens mit 12 Jahren der Feuerwehr beitreten !! Jedoch bot uns Herr Oswald an, im Sommer nochmals für eine Löschübung bei uns vorbei zu kommen.

Klasse 3 mit Frau Bruhn
  3 Bilder in der Diashow

Schwimmtag - Kooperation GS Stadelhofen - GS Königsfeld

Am Donnerstag, 21.11.2013 besuchten die Grundschule Stadelhofen und die Grundschule Königsfeld im Rahmen der Gesundheits-und Sozialerziehung das Aqua-Riese Hallenbad in Bad Staffelstein. Unter Aufsicht der Klassenlehrer und -lehrerinnen schwammen, tauchten und tobten die Kinder mit großer Begeisterung und Freude. Es war für viele ein besonderer Spaß mit Freunden, Bekannten und Verwandten der Nachbarschule im Wasser zu spielen. Frisch geduscht und nach der Leerung der gefüllten Brotzeitdosen waren sich auf der Heimfahrt im Bus alle einig: Das war ein wunderschönes, gemeinsames Badeerlebnis!
  1 Bilder in der Diashow

Mit unserem Förster durch den Wald

Am 22.10.2013 ging die 3. Klasse mit Ihrer Klassenlehrerin Frau Bruhn und dem Förster Herr Bug durch den Wald.
  6 Bilder in der Diashow

Verkehrsschule 4. Klasse

Seit beginn des Schuljahres lernt und übt die 4. Klasse fleißig für die Fahrradprüfung. Die erste Stunde auf dem Verkehrsübungsplatz in Scheßlitz fand bei strömenden Regen statt.
  2 Bilder in der Diashow

Wandertag - Wir erkunden Bamberg

Bei herrlichem Wetter fuhren alle Schüler und Lehrer mit dem Bus nach Bamberg und liefen über den Michelsberg zur Altenburg. Auf dem Rückweg wurde an der Eisdiele Rast gemacht.
  5 Bilder in der Diashow

Wortgottesdienst zum Schulanfang

Der Wortgottesdienst zum Schulanfang fand dieses Jahr in der Kirche Steinfeld statt. Pfarrer Hübner gestaltete in Zusammenarbeit mit unserer neuen LAA Fr. Schwenzfeier den Wortgottesdienst. Die Kinder musizierten und sangen unter der Leitung von Fr. Drost. Pfarrer Hübner segnete erst die Erstklässler und anschließend alle Anwesenden.
  5 Bilder in der Diashow

Schulanfang 2013

Am 12.09.2013 wurden die Schulanfänger in unserer Schule begrüßt. Bei der abschließenden Feier im Mehrzweckraum wurde jedem Schulanfänger ein Pate zugeteilt, der seinem Patenkind ein kleines Geschenk überreichte.
  3 Bilder in der Diashow

Verabschiedung Fr. Prediger und Fr. Hoh

Im Rahmen des all jährigen Abschlussessen wurden in diesem Schuljahr gleich zwei Lehrkräfte verabschiedet.
Fr. Prediger und Fr. Hoh. Der Schulleiter, der Elternbeirat und auch der Bürgermeister Hr. Ludwig Göhl, Schulverbands-vorsitzender, überreichten Geschenke und bedankten sich bei beiden für ihren Einsatz an der Grundschule Stadelhofen.
  6 Bilder in der Diashow

Spielfest in der Schule am 26.07.2013

Am Freitag, 26.07.2013 von 8:00 – 12:15 Uhr, veranstaltete die Schule in Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat ein Spielfest für alle Schüler. Der Elternbeirat sorgte für die Verpflegung der Kinder.
Höhepunkt war die Zaubervorstellung von Zauberer Didino.
  9 Bilder in der Diashow

Schulausflug ins Fichtelgebirge 23.07.2013

Unsere diesjährige Abschlussfahrt führte am Dienstag, 23.7.13 ins Fichtelgebirge.
Wir fuhren nach Wunsiedel zu den Luisenburgfestspielen und haben das Stück „Sams- eine Woche voller Samstage“ angeschaut und das Felsenlabyrinth besucht. Anschließend wurde zum Ochsenkopf gelaufen.
  5 Bilder in der Diashow

Hackschnitzel für unsere Wackelbrücke

Seit 2008 steht auf dem Pausenhof unsere Wackelbrücke umgeben von Hackschnitzeln als sicheren Untergrund. Im Lauf der Jahre wurde diese Polsterung immer dünner, dass es dringend erforderlich war, neu Hackschnitzel zu bekommen.
Durch Gespräche in den Klassen wurde Fam. Schmitt aus Schederndorf aufmerksam und hat sich bereit erklärt die Hackschnitzel kostenlos zu liefern und um das Spielgerät auszuschütten.
So kam es dazu, dass Vater und Sohn Lukas, Schüler der 2. Klasse, die Hackschnitzel anlieferten und um die Wackelbrücke verteilten. Herzlich Dank an Fam. Schmitt !!!
  2 Bilder in der Diashow

Besuch auf den Erlebnis Bauernhof in Neudorf

Bericht Bauernhof 3. und 4. Klasse:

Im Rahmen des Programms „Erlebnis Bauernhof“ mit Unterstützung des Staatsministeriums für Land-und Forstwirtschaft besuchten die dritte und vierte Klasse am 10.07.2013 den „Franzenshof“. Der Bauernhof von Familie Deinlein liegt am Rande von Neudorf bei Schesslitz und bietet als Lernort für Schulkinder ein vielfältiges Programm.
Zunächst wurden die beiden Klassen von Bäuerin Dagmar begrüßt und nahmen an einer Kennenlernrunde teil. In drei kleineren Gruppen lernten die Kinder nun die Biogasanlage kennen, buken selbstständig Brot und gestalteten Getreidebilder. Eine besondere Ehre: Die Schüler durften sich mit ihrem Handabdruck an der Wand der erst im letzten Herbst renovierten Räumlichkeiten speziell für Schulklassen verewigen.
Anschließend gab es nach einer Spielpause - unter anderem auf der Heuburg - eine Erlebnisbrotzeit. Dafür musste erst die eigene Butter gemeinsam geschüttelt werden. Mit selbstgebackenem Brot, selbstgeschüttelter Butter und Apfelsaft schmeckte diese einfache Brotzeit den Kindern sehr gut. Im Anschluss daran nahmen die Kinder an einem Stationen lernen zum Thema „Vom Korn zum Brot“ teil und erfuhren alles Wichtige über die Herkunft dieses Grundnahrungsmittels. Den Höhepunkt des Tages bildete der Besuch der frisch geborenen Ferkel und Mutterschweine!
  6 Bilder in der Diashow

Hochzeit Lehramtsanwärterin Tina Hoh - 3. Klasse

Die 3. Klasse überraschte Ihre Lehrerin Fr. Hoh nach der Kirche und standen mit Luftballon und Rose Spalier. Alle anwesenden Lehrer, Kinder und Eltern sangen für das Brautpaar ein Lied. Als Geschenk überreichten die Kinder einen selbst gestalteten Kalender.
  5 Bilder in der Diashow

Zahnfeier - Gesundes Frühstück

Zum elften Mal in Folge erreichte die Grundschule Stadelhofen den 1. Platz bei der Aktion Löwenzahn der LAGZ und gewannen 400 Euro. Am 12.06.20013 fand in der GS Stadelhofen die Preisübergabe statt. In diesem Jahr wurde ein gesundes Frühstück von der LGAZ in Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat organisiert.
Hierfür bereitete die erste Klasse einen Obstsalat zu. Die Klasse 2 hat das Gemüse (Karotten, Paprika, Gurken), welches wöchentlich über das Schulfruchtprogramm geliefert wird, aufgeschnitten. Die 3. Klasse machte Brothäppchen mit Kräuterquark und Radieschen und die Klasse 4 bereitete mehrere Bleche Pizza zu. Die LAGZ, vertreten von Fr. Dr. Schmittinger aus Hirschaid, spendierte Vollkorn-Partygebäck. Fr. Dr. Hock aus Scheßlitz und ihre Angestellte mixten vor Ort leckere Milchshakes, bereiteten frisches Müsli zu und schnitten saftige Melonenstücke. Mit einem gemeinsamen Lied begrüßten die Schüler die Anwesenden und dann durften sich alle am reichhaltigen Buffet bedienen. Anschließend fand noch die Preisübergabe statt. Auch die Vorschulkinder aus dem Kindergarten Stadelhofen nahmen mit Begeisterung am Frühstück teil.
  3 Bilder in der Diashow

Wir waren die besten bei der Schullandheimsammlung

Am Donnerstag, 28.02.2013 feierten wir ein Fest, da wir wieder bei der Schullandheimsammlung den ersten Platz belegt hatten. Zuerst sangen und flöteten wir alle das Paradiestal-Lied. Danach spielten Marie Meinhardt und Lena Rauch zusammen einen 3-Länder-Song. Darauf folgte von Julia Fleischmann ein „Cancan“ auf dem Keyboard und von Lena Dörfler auf der Geige das Stück „Woody Doodle“.
Nun hielt Frau Kiesewetter (Schullandheimbeauftragte des Landkreises Bamberg) eine Rede. Sie sagte, sie wäre jetzt schon zum 5. mal hier gewesen und wir hätten schon zum 10 mal den ersten Platz belegt.
Frau Kiesewetter überreichte uns eine Urkunde und einen 50 € Scheck. Darüber haben sich alle sehr gefreut! Anschließend spielte uns Jana Dörfler „Hänsel und Gretel“ auf der Querflöte vor. Laura Betz zupfte ein russisches Volkslied und Amelie Schmelzer „Oh Susanna“ auf der Gitarre. Schließlich kam der Tücher-Tanz der Erstklässler. Der Tanz war schön. Zuletzt kam das Highlight: Anna Lang spielte einen irischen Walzer auf der Harfe. Am Schluss sangen wir noch das Oberfrankenlied.
Geschrieben von Anna Lang, 4. Klasse
  2 Bilder in der Diashow

Verabschiedung Lehrerin Frau Knab

„Die Schule ist aus …..“, mit diesem fröhlichen Lied verabschiedeten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Stadelhofen „Ihre Lehrerin Frau Knab“, im Rahmen des Schulfaschings, in den Ruhestand.

„ Du hast uns geformt, so viele Jahre“, erklang es in einem anschließenden Gedichtvortrag – und das kann mit Fug und Recht – so stehen bleiben.

Fast 33 Jahre lang, es war 1980, als Frau Monika Knab ihren Dienst in Stadelhofen antrat, begleitete sie die Mädchen und Buben der 1. und 2. Klassen auf deren schulischem Lebensweg. Lesen, schreiben, rechnen – das lernten Generationen von Kindern, dank der einfühlsamen Fachkompetenz ihrer Lehrerin, fast selbstverständlich. Dass Wohlfühlen, Freude und Humor auch ein wesentliches Element persönlicher Entwicklung sind, das erfuhren die Kinder bei „Ihrer Lehrerin“ hautnah. Singen, tanzen, lachen waren ein tägliches Element ihres pädagogischen Schaffens. Mit großem Engagement und unermüdlichem Einsatz war es für Monika Knab nahezu selbstverständlich Gottesdienste, Feste und zahlreiche Feiern im Jahreskreis vorzubereiten. Für diese professionelle Erziehungsarbeit und ihre große Energie, das Schulleben mit Lebensfreude und Fröhlichkeit, über Jahre hinaus zu formen, bedankten sich bei einem gemeinsamen Essen, im Anschluss an die schulische Feier, bei „Ihrer Lehrerin“ Frau Monika Knab, das Kollegium der Schule, der Schulleiter Paul Schlesinger, Herr Bürgermeister Ludwig Göhl und der Elternbeirat der Schule, mit Blumen und Geschenken – und – um die Erinnerung an Stadelhofen aufrecht zu erhalten, mit dem Wappen der Gemeinde Stadelhofen.

Paul Schlesinger, Rektor
  2 Bilder in der Diashow

Stadelhofener Schüler sammeln für das Schullandheimwerk Oberfranken

Sie sind nicht zu schlagen. Zum wiederholten Male erzielte die Grundschule Stadelhofen bei der Schulsammlung zugunsten des Schullandheimwerkes Oberfranken das beste Ergebnis aller Schulen im Landkreis Bamberg. Iris Kiesewetter, die Bamberger Beauftragte des Schullandheimwerkes, war deshalb vor Ort, um eine Urkunde und als Anerkennung zudem einen Gutschein für den nächsten Aufenthalt der 3. und 4. Klassen zu übergeben. Schon zum 11. Male in Folge lieferten die Stadelhofener Schüler die größte Spendensumme im Landkreis ab. Frau Kiesewetter lobte den Fleiß der eifrigen Sammler und Sammlerinnen, denn die Gelder leisten einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung und Ausstattung der oberfränkischen Schullandheime in Steinbach am Wald, Weißenstadt oder Pottenstein. Zum Einstieg in die kleine Feierstunde sangen die Schüler das Fränkische- Schweiz-Lied. Neben musikalischen Darbietungen, wie etwa ein Flötenstück von Mozart, sorgten auch die Tänzer/Innen der 3. und 4. Klassen mit ihren selbst zusammengestellten Tänzen für einen abwechslungsreichen Vormittag.
  1 Bilder in der Diashow

Ein Solarmodul zum Anfassen für die Schule Stadelhofen

Am Dienstag, den 17.01.2012, versammelten sich Bürgermeister Ludwig Göhl, drei Vertreter der Firma IBC Solar, alle Schüler und alle Lehrkräfte der Grundschule Stadelhofen im Mehrzweckraum. Hier zeigten die drei Vertreter von IBC Solar das eigens für die Schule gebaute und gespendete "Solarmodul zum Anfassen". Im Rahmen der Energiewende entschloss sich der Gemeinderat rund um Stadelhofen ca. 15 000 ha Photovoltaikflächen zu errichten. Neben Windkraft, Wasserkraft und Biogasanlagen gehört die Photovoltaik zu den erneuerbaren Energien. Ein Solarmodul wandelt Sonnenlicht in Strom um. Zwischen 11.00 Uhr und 13.00 Uhr gewinnt es an sonnigen Tagen die meiste Energie. Das sind ca. 230 W. Ein Modul ist 1m breit und 1,60m lang. Der Strom fließt durch Leiterbahnen. Die Modulzellen werden aus Quarzsand hergestellt. Die Lebensdauer eines Moduls beträgt 30-40 Jahre. Danach kann es ohne Schwierigkeiten abgebaut und wiederverwertet werden. Damit Photovoltaik für die Schüler sichtbar wird, wurde ein Modul von Herrn Darge verändert. Auf der Rückseite hat es drei Lichter wie bei einer Ampel: rot, gelb und grün. Je nach Stärke der Sonneneinstrahlung und Energiegewinnung leuchten die Lämpchen. Zudem ist es mit Rollen ausgestattet, so dass es um das Schulgelände herum beliebig aufgestellt werden kann.
  1 Bilder in der Diashow

Zahnfeier in der Schule Stadelhofen

Am 11.05.20011 fand in der GS Stadelhofen die Zahnfeier statt. Zum neunten Mal in Folge erreichte sie den 1. Platz bei der Aktion Löwenzahn und gewann 400 Euro. Vor der Feier unterrichteten uns Frau Doktor Hock und ihre Assistentin über die Gesunderhaltung der Zähne in den einzelnen Klassen. Nun ging endlich die Feier los. Sie war im Mehrzweckraum. Am Anfang sangen wir das Fränkische-Schweizlied, unsere Schulhymmne. Die erste Klasse begann mit dem Lied "Wer will fleißige Zähneputzer sehen". Das sah sehr süß aus. Die Zweitklässler lasen eine Geschichte am Overheadprojektor vor. Die Geschichte handelte von einem Bären, der Zahnschmerzen hatte. Das fanden alle Kinder lustig. Nun war die dritte Klasse an der Reihe. Sie spielten tolle Gedichte nach. Jetzt war endlich die Preisübergabe. Die Zahnärztin Frau Dr. Schmittinger überreichte der Schule Stadelhofen einen Scheck im Wert von 400 Euro. Der 3. Preis im Wert von 200 Euro fiel an die Schule Königsfeld. Auch der Kindergarten Stadelhofen war eingeladen. Sie bekamen einen Gutschein über 60 Euro von der Aktion Seelöwen. Dann tanzten die Mädchen der 3. und 4. Klasse. Sie schlugen Räder, machten Handstände und zeigten, wie man richtig Zähne putzt. Alle waren begeistert. Die gelungene Feier rundete die 4. Klasse mit einem selbstgedichteten Zahnrap über Zahngesundheit und das richtige Zähneputzen ab. Das machte sehr viel Spaß. Es war ein schöner Tag. Geschrieben von Luisa Linz, Lena Hornung und Marlen Preißinger, 4. Klasse
  1 Bilder in der Diashow

Kinderbuchautor Josef Koller an der Schule Stadelhofen

Am Donnerstag den 27. Januar 2011 kam Kinderbuchautor Josef Koller in die Grundschule um zwei seiner Bücher vorzustellen. Sie hießen "Joko und die kleine Fee" und "Mäuse im Schloss". Zuerst erzählte er aus dem Buch "Joko und die kleine Fee". Joko war ein kleiner Junge, der im Allgäu lebte. Sein größter Wunsch war es, den Zauberwald zu erkunden. Da entdeckte er die kleine Fee, die unerlaubt aus dem Zauberwald ausbüchste. Als die kleine Fee ihn sah, verwandelte sie Joko in verschiedene Tiere. Nach einiger Zeit versuchte Joko ihr jonglieren beizubringen. An dieser Stelle kramte Josef Koller drei Mandarinen hervor und jonglierte wie Joko es in der Geschichte tat. Nun beschloss die kleine Fee Joko endlich mit in den Zauberwald zu nehmen. Im Zauberwald angekommen, geriet er in eine Zauberprüfung. Mehr verriet Josef Koller nicht. Jetzt stellte er uns kurz das Buch "Mäuse im Schloss" vor. Bald durften wir Fragen stellen. Ein Kind fragte: "Wie schreiben Sie eigentlich ein Buch?" Josef Koller antwortete: "Zuerst schrieb ich es mit der Hand. Danach tippte ich es im Computer ein. Doch das war sehr schwierig, da ich die Technik nicht beherrschte. Aber jetzt habe ich etwas Neues: ein Mikrofon. Wenn ich etwas hinein spreche, dann schreibt es der Computer auf. Manchmal macht der Computer aber auch Fehler. Wie zum Beispiel: "Die Kinder fahren mit einem Ruderboot" schreibt er "die Kinder fahren mit einem Butterbrot". Dann muss ich es oft ausbessern." Zum Schluss verriet uns Josef Koller, dass wir bei dem Buch "Joko und die kleine Fee" lernen sollen: Lass dich nicht unterkriegen! Alle Kinder applaudierten begeistert und sie freuen sich auf ein Wiedersehen. Mehr über Josef Koller kann man im Internet unter www.Jofes.de nachlesen. Geschrieben von: Anna Kraus, Lena Hornung und Luisa Linz Klasse 4 der Grundschule Stadelhofen
  1 Bilder in der Diashow